+
Markus Rinderspacher, SPD-Fraktionsvorsitzender im bayerischen Landtag, sieht seine Partei am ehesten in der Lage das Flüchtlingsproblem zu lösen.

SPD-Winterklausur

Flüchtlingskrise: SPD fürchtet Spaltung der Gesellschaft

Irsee - Sie selbst könne das Problem angeblich am besten lösen, sagt Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher am Dienstag in Kloster Irsee: "Das ist die Stunde der SPD."

„Unser Land droht sich in zwei Lager zu spalten, die einander unversöhnlich gegenüber stehen“, warnte Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher am Dienstag zum Auftakt der SPD-Winterklausur in Kloster Irsee. Ungeachtet der aktuell sehr schlechten Umfragewerte will der Fraktionschef den Bürgern vermitteln, dass die Sozialdemokraten das Problem am ehesten lösen können: „Das ist die Stunde der SPD.“ 

Besinnung auf den "starken Staat"

Die SPD könne sozialen Zusammenhalt besser organisieren als die anderen Parteien. Zentrale Botschaft der SPD-Klausur soll die Besinnung auf den „starken Staat“ sein, der den Bürgern Sicherheit vermittelt und die Integration der Flüchtlinge erfolgreich bewältigt.

Lesen Sie hier:

Kritik an Merkel: Unionsabgeordnete verfassen Brandbrief

Flüchtlingskrise: Unternehmen wollen Hilfe bereitstellen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer attackiert Merkel - und droht SPD mit GroKo-Aus
CDU-Chefin Angela Merkel will am Sonntag bekannt geben, wer in ihrer Partei welchen Ministerposten bekommt. Das gefällt Horst Seehofer gar nicht. Auch in Richtung SPD …
Seehofer attackiert Merkel - und droht SPD mit GroKo-Aus
AfD verklagt Ex-Parteichefin Petry
Die AfD und ihre frühere Parteichefin Frauke Petry streiten vor Gericht.
AfD verklagt Ex-Parteichefin Petry
Erneute Angriffe auf syrisches Ost-Ghuta
400.000 Menschen sind nahe Damaskus eingeschlossen. Die syrische Regierung setzt ihre Bombardements mit vielen Toten fort, nur Stunden bevor die UN erneut um eine …
Erneute Angriffe auf syrisches Ost-Ghuta
GroKo-Kabinett: Wer könnte welchen Ministerposten übernehmen?
Nach zähem Ringen haben sich Union und SPD bei der Ressortverteilung geeinigt. Einige Minister stehen wohl schon fest, andere müssen noch zittern. Für die CDU will …
GroKo-Kabinett: Wer könnte welchen Ministerposten übernehmen?

Kommentare