+
Markus Rinderspacher, SPD-Fraktionsvorsitzender im bayerischen Landtag, sieht seine Partei am ehesten in der Lage das Flüchtlingsproblem zu lösen.

SPD-Winterklausur

Flüchtlingskrise: SPD fürchtet Spaltung der Gesellschaft

Irsee - Sie selbst könne das Problem angeblich am besten lösen, sagt Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher am Dienstag in Kloster Irsee: "Das ist die Stunde der SPD."

„Unser Land droht sich in zwei Lager zu spalten, die einander unversöhnlich gegenüber stehen“, warnte Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher am Dienstag zum Auftakt der SPD-Winterklausur in Kloster Irsee. Ungeachtet der aktuell sehr schlechten Umfragewerte will der Fraktionschef den Bürgern vermitteln, dass die Sozialdemokraten das Problem am ehesten lösen können: „Das ist die Stunde der SPD.“ 

Besinnung auf den "starken Staat"

Die SPD könne sozialen Zusammenhalt besser organisieren als die anderen Parteien. Zentrale Botschaft der SPD-Klausur soll die Besinnung auf den „starken Staat“ sein, der den Bürgern Sicherheit vermittelt und die Integration der Flüchtlinge erfolgreich bewältigt.

Lesen Sie hier:

Kritik an Merkel: Unionsabgeordnete verfassen Brandbrief

Flüchtlingskrise: Unternehmen wollen Hilfe bereitstellen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit Millionen junge Arbeitslose
Genf (dpa) - Weltweit sind nach einer neuen UN-Analyse 70,9 Millionen junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren arbeitslos. Das entspricht einer Quote von 13,1 Prozent, …
Weltweit Millionen junge Arbeitslose
Kommentar: Ende mit Schrecken
Nach dem Erdbeben der Sonntagnacht steht Berlin unter Schock. Das System Merkel wankt.Ein Kommentar von Merkur-Chefredakteur Georg Anastasiadis.
Kommentar: Ende mit Schrecken
CDU Niedersachsen stimmt Koalitionsvertrag mit SPD zu
Auch die CDU hat dem Vertrag zur Bildung der großen Koalition in Niedersachsen zugestimmt. Sie plant nach einer selbstkritischen Wahlkampfanalyse die Neuaufstellung. Nun …
CDU Niedersachsen stimmt Koalitionsvertrag mit SPD zu
Mehrheit ist für Neuwahlen, Umfrageschelte für FDP
Knapp die Hälfte der Bundesbürger befürwortet nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen Neuwahlen. Die FDP erntet für das Verlassen der Sondierungen Kritik.
Mehrheit ist für Neuwahlen, Umfrageschelte für FDP

Kommentare