+
Die US-Botschaft in Ankara bleibt am Montag geschlossen.

Zwölf Verdächtige festgenommen

Wegen möglicher Terrorbedrohung: US-Botschaft in Ankara geschlossen

Die US-Botschaft im türkischen Ankara bleibt am Montag geschlossen. Grund dafür ist eine mögliche Terrorbedrohung der diplomatischen Vertretung.

Istanbul - Wegen einer möglichen Terrorbedrohung der US-Botschaft in Ankara haben die türkischen Behörden in der Hauptstadt die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. In einer Mitteilung des Gouverneurs von Ankara hieß es am Montag, Grundlage seien US-Informationen über eine mögliche terroristische Bedrohung gegen die diplomatische Vertretung und Plätze, an denen sich Amerikaner aufhielten. Die Botschaft teilte mit, die Vertretung bleibe am Montag wegen der Bedrohungslage geschlossen. US-Bürger in der Türkei wurden aufgerufen, die Botschaft und Menschenansammlungen zu meiden.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, bei einer Operation der türkischen Sicherheitskräfte gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Ankara seien zwölf ausländische Verdächtige festgenommen worden. Nach acht weiteren Verdächtigen werde gefahndet. In den Jahren 2015 und 2016 war es in Ankara zu mehreren schweren Anschlägen mit zahlreichen Toten gekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU verklagt Polen wegen Zwangspensionierung von Richtern
Polen wird sich wegen eines umstrittenen Gesetzes zur Zwangspensionierung von Richtern vor dem EuGH verantworten müssen. Die Klageschrift aus Brüssel hat es in sich. Das …
EU verklagt Polen wegen Zwangspensionierung von Richtern
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“
Nicht nur im Fall Maaßen zeigt die Koalition wenig Einigkeit - auch der Diesel-Streit schwelt weiter. Kanzlerin Angela Merkel fordert nun „volle Konzentration“. Der …
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“
Erdogan in Deutschland - aber auch Merkel kommt nicht zum Staatsbankett
Der türkische Präsident Erdogan besucht Ende September Angela Merkel und hat eine Währungskrise zu meistern. Doch Oppositionspolitiker sagen das Staatsbankett …
Erdogan in Deutschland - aber auch Merkel kommt nicht zum Staatsbankett
Greenpeace: Rodung in Hambach ist erst ab Herbst 2019 nötig
Müssen die Bäume im Hambacher Forst wirklich kurzfristig fallen? Ein Greenpeace-Gutachten sagt Nein. RWE habe noch ein Jahr Zeit, heißt es dort. Die Umweltschützer …
Greenpeace: Rodung in Hambach ist erst ab Herbst 2019 nötig

Kommentare