Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung?

Wegen Spionage: U-Haft für 29 Verdächtigte in Ägypten

Wegen des Vorwurfs der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und Spionagetätigkeiten im Auftrag der Türkei sind 29 Verdächtige in Ägypten in U-Haft genommen worden.

Kairo - Wie das Büro des Generalstaatsanwalts am Mittwoch in Kairo mitteilte, wird den Verdächtigen vorgeworfen, in Zusammenarbeit mit dem türkischen Geheimdienst versucht zu haben, der ägyptischen Muslimbruderschaft wieder zur Macht zu verhelfen. Demnach sollen sie ägyptischen Staatsbürgern unter anderem einen Dienst für internationale Telefonanrufe angeboten haben - und Informationen aus abgehörten Gesprächen an den türkischen Geheimdienst weitergeleitet haben. 

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden bei Hausdurchsuchungen Computer mit Abhörprogrammen bei den Verdächtigen gefunden. Weitere Verdächtige sind demnach auf freiem Fuß. Die Beziehungen zwischen Ankara und Kairo sind stark angespannt, seit das ägyptische Militär den islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi im Jahr 2013 gestürzt hatte. Die Türkei hatte dies als Putsch verurteilt. Zahlreiche Mitglieder der in Ägypten heute verbotenen Muslimbruderschaft Mursis fanden seitdem in der Türkei Zuflucht.

afp

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
First Lady Melania Trump hat sich öffentlich für die Entlassung einer ranghohen Regierungsmitarbeiterin ausgesprochen. Ihr Gatte Donald twittert verärgert gegen Merkel …
Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Wie soll sich Deutschland in einem Europa der Eigeninteressen verhalten? Ein „Tagesthemen“-Kommentator hat einen kontroversen Vorschlag - und warnt Angela Merkel vor …
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf bevor.
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu
Das Thema Zuwanderung verändert derzeit die politische Landschaft Europas wie kaum ein zweites. Doch tatsächlich sinken die Zahlen drastisch: 2018 kamen rund ein Drittel …
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu

Kommentare