+
Der Weihnachtsbaum für das Kanzleramt wird mit vereinten Kräften verschnürt.

14 Meter hoch

Das wird Merkels Weihnachtsbaum

Wanfried - Der Weihnachtsbaum für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gefällt: Im nordhessischen Wanfried bei Eschwege wurde am Donnerstag eine rund 60 Jahre alte Rotfichte umgelegt.

Der Baum, den der hessische Waldbesitzerverband ausgesucht hat, fiel zwar in die falsche Richtung, blieb aber unbeschädigt.

Anschließend wurde die rund 15 Meter hohe Fichte verpackt und verladen. Sie soll der Bundeskanzlerin am 29. November offiziell übergeben werden. Wenige Tage zuvor wird die Fichte vor dem Sitz der Regierungschefin in Berlin aufgebaut. Die Kanzlerin bekommt laut Waldbesitzerverband alljährlich eine Tanne aus einem jeweils anderen Bundesland.

Weihnachtsbaum für Angela Merkel gefällt

Weihnachtsbaum für Angela Merkel gefällt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jamaika-Koalition: Kann das überhaupt funktionieren?
Eine Jamaika-Koalition ist nach der Bundestagswahl 2017 die einzige Regierungsoption. Aber kann so ein Bündnis aus CDU, CSU, FDP und Grünen funktionieren?
Jamaika-Koalition: Kann das überhaupt funktionieren?
Bundestagswahl im Live-Ticker: AfD-Fraktionssitzung - wer schließt sich Petry an?
Nach der Bundestagswahl geht es nun um die Frage: Wer koaliert mit wem? Die AfD trifft sich am Dienstag zur ersten Fraktionssitzung. Wir verfolgen alle Entwicklungen im …
Bundestagswahl im Live-Ticker: AfD-Fraktionssitzung - wer schließt sich Petry an?
Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht
Twitter will seine Nutzungsregeln anpassen, nachdem aggressive Tweets von US-Präsident Trump dem Kurznachrichtendienst den Vorwurf einer Sonderbehandlung einbrachten.
Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht
Frontex-Chef fordert gemeinsame Regeln für schnelle Abschiebungen
Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex hat die Mitgliedstaaten aufgefordert, gemeinsame Regeln für schnellere Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber zu schaffen.
Frontex-Chef fordert gemeinsame Regeln für schnelle Abschiebungen

Kommentare