1 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
2 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
3 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
4 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
5 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
6 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
7 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.
8 von 12
Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.

Weil sie nicht blinkte: Schwarze wird verhaftet und stirbt in Gefängnis

Houston - Die 28-jährige Sandra Bland war am 10. Juli im Bundesstaat Texas festgenommen worden und drei Tage später im Polizeigewahrsam gestorben. Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Festnahme der jungen Frau. Der Fall sorgt in den USA für große Aufregung, Angehörige der Verstorbenen bezweifeln die Aussage der Behörden, dass die Frau in ihrer Zelle Selbstmord begangen habe.  

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"
Deutschland verneigt sich vor Roman Herzog. Er war ein Konservativer, aber auch ein kritischer Geist. Voller Humor und Selbstironie, aber auch ein unbequemer Mahner für …
Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"
Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder
Berlin - Der am 10. Januar verstorbene frühere Bundespräsident Roman Herzog ist am Dienstag mit einem Staatsakt im Berliner Dom geehrt worden. Es folgte ein …
Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder
Weltweit protestieren Millionen gegen Trump
Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert stattdessen neue Breitseiten gegen …
Weltweit protestieren Millionen gegen Trump
Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis
Los Angeles - Unter Beteiligung zahlreicher Promis haben am Freitag und Samstag Millionen gegen Donald Trump demonstriert. Die Bilder.
Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Kommentare