+
Niedersachsens Ministerpräsident und SPD-Kandidat Stephan Weil (l) und CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann in der TV-Sendung "NDR aktuell Wahl - Das Duell". Foto: Julian Stratenschulte

TV-Duell Niedersachsen-Wahl

Weil wirft CDU Verstoß gegen demokratische Regeln vor

Hannover (dpa) - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat der CDU wegen des Wechsels der Grünen-Abgeordneten Elke Twesten zur Union einen groben Verstoß gegen demokratische Spielregeln vorgeworfen.

Sie sei bei der CDU mit offenen Armen aufgenommen worden, sagte Weil am Dienstag im NDR beim einzigen Fernsehduell mit seinem CDU-Herausforderer Bernd Althusmann vor der Landtagswahl am kommenden Sonntag. "Das war ein schwerer Fehler - ich glaube, das hängt Ihnen wie ein Mühlstein um den Hals, Herr Althusmann."

Sein Kontrahent sagte: "Sie hat sich entschieden, in die CDU-Fraktion zu kommen." Solche Wechsel habe es in Parlamenten schon immer gegeben. Die Entscheidung Twestens kostete Rot-Grün die Ein-Stimmen-Mehrheit im Parlament. Folge war die vorgezogene Wahl am Sonntag.

Umfrage-Übersicht bei wahlrecht.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump streicht Pelosis Reise nach Belgien und Afghanistan
Washington (dpa) - Im Haushaltsstreit in den USA hat Präsident Donald Trump eine Reise der Top-Demokratin Nancy Pelosi gestrichen.
Trump streicht Pelosis Reise nach Belgien und Afghanistan
Brexit: May gegen zweite Volks-Abstimmung - So würden Briten jetzt entscheiden
Die Abstimmung über den Brexit-Deal endet im britischen Unterhaus mit einem „No“. May übersteht das Misstrauensvotum. Brüssel befürchtet große Störungen für Bürger. Der …
Brexit: May gegen zweite Volks-Abstimmung - So würden Briten jetzt entscheiden
Dubiose Partei-Gelder: AfD legt Namen von Spendern vor
Nach den dubiosen Spenden aus der Schweiz an die AfD hat die Partei der Bundestagsverwaltung die Namen von 14 EU-Bürgern vorgelegt, die hinter den Zuwendungen stehen …
Dubiose Partei-Gelder: AfD legt Namen von Spendern vor
Nach der verlorenen Brexit-Abstimmung - was passiert jetzt?
Das britische Unterhaus hat am Dienstag den Brexit-Deal mit der EU abgelehnt - nun droht ein chaotischer Austritt.
Nach der verlorenen Brexit-Abstimmung - was passiert jetzt?

Kommentare