+
Sie ist laut "Playboy" die attraktivste Politikerin: Marina Weisband.

"Playboy"-Umfrage

Deutschlands heißeste Politikerinnen

Berlin - Für ein etwas andere Polit-Barometer hat das Magazin „Playboy“ 1000 Männer befragt, welche Politikerin sie am attraktivsten finden. Wie gut dabei Angela Merkel abschnitt.

Die Vorzeige-Piratin Marina Weisband und Sahra Wagenknecht von der Linkspartei sind laut der Umfrage die attraktivsten Politikerinnen Deutschlands. 29 Prozent der Befragten wählten Weisband zur Schönheitskönigin der Politik. Dicht gefolgt wurde sie von Wagenknecht, die mit 28 Prozent den zweiten Platz des Rankings belegte. Familienministerin Kristina Schröder (CDU) schaffte es in der am Montag veröffentlichten repräsentativen Umfrage auf Rang drei.

28 Prozent der Männer stimmten für Sahra Wagenknecht.

Schwaches Ergebnis dagegen für die Kanzlerin: Nur drei Prozent der Befragten nannten Angela Merkel (CDU) als „sexieste Poltikerin“, Schlusslicht wurde die Bundesvorsitzende der Grünen, Claudia Roth, mit nur einem Prozent Zustimmung. Merkel und Roth belegten dagegen die Spitzenplätze im weniger ruhmreichen Ranking zu den „unheimlichsten Politikerinnen“ des Landes: Knapp einem Viertel der Befragten war die Kanzlerin nicht ganz geheuer, 21 Prozent nannten Claudia Roth unheimlich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Politiker kritisiert Seehofer und Söder scharf  - und zollt Merkel Respekt
Innenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne und keinerlei Schuld bei der Bundespolitik für das CSU-Umfragetief. Tritt er im Falle eines Debakels bei …
CSU-Politiker kritisiert Seehofer und Söder scharf  - und zollt Merkel Respekt
Anwalt: Fall Sami A. durfte "nicht durchgezogen" werden
Die Aufregung um Sami A. versteht nicht jeder Bürger. Für den deutschen Anwaltsverein ist die Sache aber klar: Auch bei einem Gefährder dürfe ein Rechtsstaat eine …
Anwalt: Fall Sami A. durfte "nicht durchgezogen" werden
Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
In Berlin ist politische "Sommerpause". Eine Garantie, dass es auch wirklich ruhig zugeht, ist das nicht. Etliche Konflikte schwelen unter der Decke. Das weiß auch die …
Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen
Die Kritik an US-Präsident wegen seines Gipfels mit Kremlchef Putin hält an. Trump reagiert darauf auf seine Art: Er will einen zweiten Gipfel mit Putin - diesmal in …
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.