+
Ein israelischer Soldat geht gegen die Angriffe in Stellung.

Schwere Angriffe

Weitere Raketenangriffe auf Israel

Tel Aviv/Gaza - Militante Palästinenser haben am Donnerstag erneut vier Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert.

Das teilte die israelische Armee mit. Am Vortag hatte die militante Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad binnen weniger Stunden nach eigenen Angaben 130 Raketen in Richtung Israel abgefeuert. Dort schlugen nach Angaben der Armee mindestens 60 der Geschosse ein. Es waren die schwersten Angriffe seit 2012. Die Palästinenser sprachen von einer Vergeltung für den Tod von drei Kämpfern bei einem israelischen Raketenangriff. Als Reaktion auf den Raketenbeschuss flog die israelische Luftwaffe Angriffe auf Ziele im Gazastreifen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gauland sorgt bei „Anne Will“ für Gelächter - Unmut in Union über Merkel
Zäsur in der deutschen Politik: Mit der AfD zieht wieder eine Partei rechts der Union in den Bundestag ein. Die SPD stürzt völlig ab. Und Merkel bleibt Kanzlerin - doch …
Gauland sorgt bei „Anne Will“ für Gelächter - Unmut in Union über Merkel
„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Mit Spannung ist das Ergebnis der Bundestagswahl erwartet worden. Die Pressestimmen aus Deutschland und dem Ausland zeigen nun vor allem Besorgnis.
„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Twitter-Aktion gegen die AfD: „Ich bin #87Prozent“
Rund 13 Prozent hat die AfD bei der Bundestagswahl geholt. Die Partei hatte immer wieder angeprangert die Sorgen und Ängste der Bürger würden kein Gehör finden. Nun …
Twitter-Aktion gegen die AfD: „Ich bin #87Prozent“
Schröder reloaded: Schulz-Auftritt in „Berliner Runde“ polarisiert
Wie einst Gerhard Schröder: Martin Schulz hat in der „Elefantenrunde“ die Union scharf attackiert. Einige Beobachter hätten sich dieses Auftreten früher gewünscht.
Schröder reloaded: Schulz-Auftritt in „Berliner Runde“ polarisiert

Kommentare