+
Ein israelischer Soldat geht gegen die Angriffe in Stellung.

Schwere Angriffe

Weitere Raketenangriffe auf Israel

Tel Aviv/Gaza - Militante Palästinenser haben am Donnerstag erneut vier Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert.

Das teilte die israelische Armee mit. Am Vortag hatte die militante Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad binnen weniger Stunden nach eigenen Angaben 130 Raketen in Richtung Israel abgefeuert. Dort schlugen nach Angaben der Armee mindestens 60 der Geschosse ein. Es waren die schwersten Angriffe seit 2012. Die Palästinenser sprachen von einer Vergeltung für den Tod von drei Kämpfern bei einem israelischen Raketenangriff. Als Reaktion auf den Raketenbeschuss flog die israelische Luftwaffe Angriffe auf Ziele im Gazastreifen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook prüft möglichen russischen Einfluss auf Brexit-Entscheidung
Facebook wird nach Druck aus der britischen Politik ausführlich prüfen, ob es beim Online-Netzwerk russische Kampagnen vor der Brexit-Entscheidung im Sommer 2016 gab.
Facebook prüft möglichen russischen Einfluss auf Brexit-Entscheidung
„Ich gelte als Monster“: Kohl-Witwe erhebt schwere Vorwürfe
Dass es bei der Familie Kohl in den vergangenen Jahren nicht harmonisch zuging, ist kein Geheimnis. Immer im Fokus: Kohls zweite Frau. Die meldet sich nun zu Wort.
„Ich gelte als Monster“: Kohl-Witwe erhebt schwere Vorwürfe
Iran warnt vor Scheitern von Airbus-Kauf wegen Trumps Politik
Der Iran hat am Mittwoch gewarnt, dass der geplante Kauf von Airbus-Flugzeugen an der Politik von US-Präsident Donald Trump scheitern könnte.
Iran warnt vor Scheitern von Airbus-Kauf wegen Trumps Politik
Zweifel der SPD? Auch Union machte laut Merkel „herbe Konzessionen“
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Zweifel der SPD? Auch Union machte laut Merkel „herbe Konzessionen“

Kommentare