+
Belgische Polizisten haben im Zuge der Ermittlungen zu den Terroranschlägen von Paris weitere Verdächtige festgenommen.  

Vermutlich Verbindungen zu anderen Verdächtigen

Weitere Verdächtige nach Pariser Anschlägen festgenommen

Brüssel - Im Zuge der Ermittlungen zu den Terroranschlägen von Paris haben belgische Fahnder weitere Verdächtige vorläufig festgenommen.

Bei den Betroffenen handele es sich um einen 1986 geborenen Belgier namens Zakaria J. sowie um einen 1981 geborenen Marokkaner namens Mustafa E., teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Brüssel mit.

In welcher Art und Weise die Festgenommenen in die Anschläge verwickelt gewesen sein könnten, blieb zunächst unklar. Die Ermittler teilten lediglich mit, dass die Männer vermutlich Verbindungen zu anderen Verdächtigen hätten. Beide wurden im Rahmen von Durchsuchungen in der als Islamistenhochburg bekannten Brüsseler Gemeinde Molenbeek festgenommen. Die Zugriffe erfolgten am Mittwoch und Donnerstag.

Die Terrorangriffe auf den Pariser Konzertsaal "Bataclan" sowie mehrere Cafés, Restaurants und die Sportarena Stade de France hatten 130 Todesopfer gefordert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat sich gegen eine erneute Große Koalition ausgesprochen. Am liebsten würde er mit der FDP koalieren, …
Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Das Atomabkommen mit dem Iran dominiert den zweiten Tag der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Der Pakt gilt als historisch. Der Iran warnt die USA. Auch Deutschland …
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Im Führungsstreit bei Frankreichs rechtspopulistischer Front National (FN) greift Parteichefin Marine Le Pen gegen ihren Stellvertreter Florian Philippot durch.
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Wenige Tage vor der Wahl hat Sigmar Gabriel  ein Interview mit einem sehr umstrittenen Medium geführt. Bereits vor der Ausstrahlung hatte sich der Außenminister dazu …
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich

Kommentare