+
Eine halbe Million Menschen über 65 Jahre ist auf die staatliche Grundsicherung angewiesen. Foto: Sebastian Willnow/Symbol

Wenn die Rente nicht reicht: Mehr Ältere in Grundsicherung

Wiesbaden (dpa) - Für Hunderttausende ist die Rente nicht groß genug, um im Alter den Lebensunterhalt zu bestreiten. Immer mehr Senioren sind daher auf eine spezielle Form der Sozialhilfe angewiesen.

Eine halbe Million Menschen über 65 Jahre bekommt Grundsicherung vom Staat. Ende 2013 waren das 7,4 Prozent mehr als im Jahr davor, wie das Statistische Bundesamt berichtete.

499 000 Personen im Rentenalter bekamen Ende 2013 Grundsicherung nach dem vierten Kapitel des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch.

Grundsicherung kann man aus zwei Gründen bekommen: bei Bedarf im Alter oder bei Erwerbsminderung. Die "bedarfsorientierte Sozialleistung", die 2003 eingeführt wurde, soll diesen beiden Gruppen helfen, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Wegen dauerhafter Erwerbsminderung bekamen Ende 2013 zusätzlich 463 000 Menschen unter 65 Jahren Grundsicherung.

Besonders häufig darauf angewiesen sind Frauen, vor allem in Westdeutschland. 2013 bezogen in den alten Bundesländern 36 von 1000 Frauen und 27 von 1000 Männern dieses Alters Grundsicherung. In den neuen Ländern einschließlich Berlin waren es 22 von 1000 Frauen und 20 von 1000 Männern.

Insgesamt wurden im früheren Bundesgebiet 32 von 1000 älteren Einwohnern unterstützt, in den neuen Ländern einschließlich Berlin 21 von 1000. Spitzenreiter unter den Bundesländern waren die Stadtstaaten Hamburg (68 je 1000 Einwohner), Bremen (59 je 1000 Einwohner) und Berlin (58 je 1000 Einwohner). Mit jeweils 11 Empfängern je 1000 Einwohnern ab 65 Jahren nahm die Bevölkerung in Sachsen und Thüringen diese Leistungen am seltensten in Anspruch.

"Die Dynamik in der Armutsentwicklung ist mehr als Besorgnis erregend", erklärte Grünen-Politiker Markus Kurth, Sprecher für Rentenpolitik. "Nach allen Prognosen wird die Altersarmut in den nächsten Jahren deutlich zunehmen, wenn jetzt nicht endlich gegengesteuert wird."

er rentenpolitische Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, Matthias Birkwald, forderte: "Wenn wir den Trend, dass immer weniger Menschen von ihrer Rente leben können, stoppen oder sogar umkehren wollen, brauchen wir jetzt harte Maßnahmen gegen Altersarmut."

Destatis-Mitteilung zur Grundsicherung

Infos der Bundesregierung zur Grundsicherung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Nach dem Terroranschlag von Barcelona marschierten Mitglieder der Identitären Bewegung in der Stadt auf. Passanten stellten sich den Rechten entgegen.
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Sein Anschlag tötete 14 Menschen und wollte offenbar noch viel mehr treffen - über den Attentäter von Barcelona gibt es mittlerweile nähere Erkenntnisse.   
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler zum Boykott bei der Bundestagswahl aufgerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel übt an der Einmischung …
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten
Der Bürgerkrieg in den USA ist seit 152 Jahren beendet, präsent ist er mancherorts dennoch: Eines dieser Denkmäler war Auslöser für die Zusammenstöße von Charlottesville.
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten

Kommentare