+
Gegen den Einsatz deutscher Soldaten in Libyen: Außenminister Guido Westerwelle.

Westerwelle: Keine deutschen Soldaten nach Libyen

Berlin - Außenminister Guido Westerwelle hat kategorisch eine deutsche Teilnahme an einer eventuellen Militärintervention in Libyen ausgeschlossen.

“Wir Deutsche werden uns auch international nicht an einem Krieg in Libyen beteiligen“, sagte er am Donnerstag in Berlin. Nach dieser Vorgabe werde sich die Bundesregierung auch bei der Sitzung des UN-Sicherheitsrats in New York verhalten.

Unverändert sehr skeptisch bewertet Westerwelle auch die Einrichtung einer Flugverbotszone über Libyen. Dies wäre mit erheblichen Risiken verbunden. Wenn ein solcher Schritt nicht das gewünschte Ergebnis bringe, müssten als Konsequenz möglicherweise Bodentruppen zum Einsatz gebracht werden. Dies halte er nicht für verantwortbar.

Westerwelle plädierte für weitergehende Sanktionen, um das Regime von Diktator Muammar al-Gaddafi von der Macht zu vertreiben. Er verwies darauf, dass der UN-Sicherheitsrat auch die Möglichkeit habe, Schritte in Richtung eines Waffenstillstands in Libyen zu fordern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Sami A.: NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Im Blickpunkt: Horst Seehofer. FDP-Vize Kubicki rügt „unglaubliches Versagen“. Die zuständige Richterin sieht „die Grenzen des …
Fall Sami A.: NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Bei einem Firmenbesuch hat Angela Merkel (CDU) für Augenmaß geworben - und zwar dann, wenn es um Kritik geht. Nur kurze Zeit später wurde die Kanzlerin beschimpft.
Kanzlerin mahnt Augenmaß bei Kritik an - und wird bepöbelt
Minister Stamp verteidigt Abschiebung vom Sami A.
Die Abschiebung des Islamisten Sami A. nach Tunesien war rechtswidrig - trotzdem verteidigt der NRW-Integrationsminister das Vorgehen. Sami A. sei eine "ernsthafte …
Minister Stamp verteidigt Abschiebung vom Sami A.
Türkei-Krise spitzt sich zu: USA drohen mit weiteren Sanktionen - Telefon-Konferenz mit 4000 Investoren
Die Türkei trifft die Ankündigung von höheren US-Strafzöllen schwer. Präsident Erdogan forderte Bürger zu einem Boykott von bestimmten US-Produkten auf. Alle …
Türkei-Krise spitzt sich zu: USA drohen mit weiteren Sanktionen - Telefon-Konferenz mit 4000 Investoren

Kommentare