+
Angesichts nordkoreanischer Kriegsdrohungen hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle vor einer Eskalation der Krise auf der koreanischen Halbinsel gewarnt.

Klare Worte in Richtung Nordkorea

Westerwelle warnt vor "Spiel mit dem Feuer"

Berlin - Angesichts nordkoreanischer Kriegsdrohungen hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle vor einer Eskalation der Krise auf der koreanischen Halbinsel gewarnt.

„Auch wenn die Bilder und Töne aus Nordkorea vielen wie aus der Zeit gefallen erscheinen: Das alles ist eine ernste Gefahr für den Frieden in der ganzen Region“, schreibt der FDP-Politiker in einem Gastkommentar für die „Bild“-Zeitung (Samstag). Gemeinsam mit den Partnern arbeite man daran, „dass das Regime in Pjöngjang einlenkt und seine Drohungen und das völkerrechtswidrige Atomwaffenprogramm einstellt“. „Das unverantwortliche Spiel Nordkoreas mit dem Feuer muss aufhören“, so Westerwelle weiter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Korea-Treffen bietet enorme Chancen“ – doch beim zentralen Thema wird es alles andere als leicht
Nordkoreas Diktator Kim und Südkoreas Präsident Moon treffen sich im Grenzort Panmunjom zum großen Gipfel. Es soll um atomare Abrüstung und eine langfristige …
„Korea-Treffen bietet enorme Chancen“ – doch beim zentralen Thema wird es alles andere als leicht
Bundeswehr bleibt weiter in Mali und Somalia
Die UN-Mission zur Stabilisierung von Mali ist momentan der größte und gefährlichste Auslandseinsatz der Bundeswehr. Künftig sollen dort sogar noch mehr deutsche …
Bundeswehr bleibt weiter in Mali und Somalia
Mike Pompeo ist neuer US-Außenminister
Lange Zeit sah es so aus, als sei Mike Pompeo ein Wackelkandidat - dann gab ein Teil der oppositionellen Demokraten seinen Widerstand gegen den außenpolitischen Falken …
Mike Pompeo ist neuer US-Außenminister
Syrische Zeugen berichten über von "inszeniertem Anschlag"
Der mutmaßliche Giftgasangriff im syrischen Duma schürt die Spannungen zwischen West und Ost. Die OPCW-Ermittler suchen nach Spuren. Doch Russland wartet das Ergebnis …
Syrische Zeugen berichten über von "inszeniertem Anschlag"

Kommentare