+
Letzte Vorbereitungen vor der Wiedereröffnung des Einkaufszentrums Westgate im kenianischen Nairobi. Foto: Dai Kurokawa

Westgate-Einkaufszentrum in Kenia nach Anschlag wiedereröffnet

Nairobi (dpa) – Knapp zwei Jahre nach einem Anschlag durch radikale Islamisten ist das Westgate-Einkaufszentrum in Nairobi unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wiedereröffnet worden.

Am 21. September 2013 hatten Kämpfer der somalischen Terrorgruppe Al-Shabaab das Einkaufszentrum in der kenianischen Hauptstadt überfallen und vier Tage besetzt. Mindestens 67 Menschen starben. Kenias Regierung und Sicherheitskräfte ernteten wegen der ineffizienten und chaotischen Reaktion auf das Blutbad viel Kritik.

Fast alle Läden in dem renovierten Einkaufszentrum waren am Samstag geöffnet. "Es ist komisch, es sieht aus, als ob hier nichts geschehen wäre", sagte Maureen, eine 24-jährige Kosmetikerin. Manche Kenianer setzten mit ihrem Besuch im Westgate ein Zeichen. Er wolle nicht in Angst leben, meinte etwa Paul Mbugua, der mit seiner Familie zum Einkaufen kam. "Wir können nicht erlauben, dass Terrorakte unser Leben kontrollieren.

Kenia ist seit 2011, als Soldaten für den Kampf gegen Al-Shabaab nach Somalia entsandt wurden, ein Ziel der Terroristen. Seit Westgate starben nach Schätzungen mehr als 540 Menschen bei Terrorangriffen. Die Eröffnung erfolgte sechs Tage vor dem geplanten Besuch von US-Präsident Barack Obama in Kenia. Zehntausende Polizisten und ein neu installiertes Video-Überwachungssystem sollen während seines Aufenthalts für Sicherheit sorgen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macron erwartet Sinneswandel von Trump beim Pariser Klimavertrag
Am Vorabend des Pariser Klimagipfels hatte sich Frankreichs Präsident Macron überzeugt geäußert, dass sein US-Amtskollege Trump seine Absage an das Pariser Klimaabkommen …
Macron erwartet Sinneswandel von Trump beim Pariser Klimavertrag
Nach versuchtem Terroranschlag suchen Ermittler nach Motiv
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen und verletzt dabei …
Nach versuchtem Terroranschlag suchen Ermittler nach Motiv
„KoKo“ statt „GroKo“? SPD prüft neues Koalitionsmodell
Die SPD hat sich zu ergebnisoffenen Gesprächen mit CDU und CSU durchgerungen. Jetzt richten sich die Augen auf die Union - und die Kanzlerin. GroKo ja oder nein? Oder …
„KoKo“ statt „GroKo“? SPD prüft neues Koalitionsmodell
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag
Was macht die noch geschäftsführende "alte" GroKo mit dem großen Streitthema Glyphosat, wenn schon am Mittwoch Gespräche über eine neue große Koalition beginnen …
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag

Kommentare