+
Emmanuel Macron.

Lob für ihre Flüchtlingspolitik

„Widerliche Vereinfachung“: Macron stärkt Merkel

Berlin - Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Hintergrund der gewachsenen Terrorgefahren in Europa gelobt.

Es sei eine „widerliche Vereinfachung“, wenn Merkel vorgeworfen werde, sie habe mit der Aufnahme von Flüchtlingen die eigene Hauptstadt und ganz Europa der Terrorgefahr ausgeliefert, sagte Macron der „Süddeutschen Zeitung“ (Montag) nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin.

„Kanzlerin Merkel und die ganze deutsche Gesellschaft waren auf der Höhe unserer gemeinsamen Werte“, sagte Macron zur Haltung der Kanzlerin in der Flüchtlingskrise. „Sie haben unsere kollektive Würde gerettet, indem sie notleidende Flüchtlinge aufgenommen, untergebracht und ausgebildet haben.“

Der 39-jährige Polit-Jungstar Macron, der bis August 2016 Wirtschaftsminister unter dem sozialistischen Präsidenten François Hollande war, umgeht die Vorwahl der Linken und tritt 2017 als unabhängiger Kandidat zur Präsidentenwahl an. Allerdings werden der Linken in Frankreich nur geringe Chancen auf Verteidigung des Élyséepalastes eingeräumt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Noch vor GroKo-Gesprächen: SPD übt Kritik an Ex-Parteichef Gabriel
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, Sondierungen aufzunehmen. Alle News …
Noch vor GroKo-Gesprächen: SPD übt Kritik an Ex-Parteichef Gabriel
Piñera gewinnt Präsidentschaftswahl in Chile
Der konservative Politiker und Unternehmer gewinnt zum zweiten Mal die Präsidentschaft Chiles. Piñera erreicht in der Stichwahl einen klaren Sieg über den …
Piñera gewinnt Präsidentschaftswahl in Chile
Erdogan: Türkei wird Botschaft in Ost-Jerusalem eröffnen
Istanbul (dpa) - Die türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen. Dies kümdigte Präsident Recep Tayyip Erdogan am Sonntag bei einem …
Erdogan: Türkei wird Botschaft in Ost-Jerusalem eröffnen
Macron: Syrien bis Ende Februar von IS befreit
Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron rechnet mit einem militärischen Sieg über die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien bis Ende Februar. 
Macron: Syrien bis Ende Februar von IS befreit

Kommentare