+
Widmann-Mauz fordert eine "Kultur des Widerspruchs" in Deutschland. Foto: Daniel Karmann/dpa

Integrationsbeauftragte

Widmann-Mauz fordert "klare Haltung" gegen Rassismus

Berlin (dpa) - Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung sieht bei der Bekämpfung von Alltagsrassismus in Deutschland jeden einzelnen Bürger in der Pflicht. Von allen sei "eine klare Haltung gefragt", sagte Annette Widmann-Mauz dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

"Das fängt bei der Sprache an, geht über ein klares Nein zu Diskriminierung in der Schule, bei Bewerbungen, am Arbeitsplatz bis in den Alltag eines jeden von uns." Es brauche in Deutschland eine "Kultur des Widerspruchs", sagte die CDU-Politikerin.

Sie reagierte damit auf die Schilderungen von Alltagsrassismus im Internet unter dem Hashtag "MeTwo". Auslöser für die Rassismusdebatte war der Rücktritt von Fußballstar Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft. Özil hatte in seiner Rücktrittserklärung Rassismus-Erfahrungen angeprangert und unter anderem kritisiert, Funktionäre des Deutschen Fußball-Bundes hätten seine türkischen Wurzeln nicht respektiert.

Nach Ansicht des Staatsministers im Auswärtigen Amt, Michael Roth, offenbaren die unter "#MeTwo" veröffentlichten Erfahrungen "einen großen Schmerz, den wir nicht einfach ignorieren oder relativieren dürfen". Der SPD-Politiker sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: "Trotz aller Erfolge rächt sich, dass wir niemals in Deutschland eine breite gesellschaftliche Verständigung darüber gesucht haben, was uns zusammenhält." Es müsse darüber diskutiert werden, wie viel Gemeinsamkeit in einer immer bunter werdenden Gesellschaft nötig und wie viel Vielfalt möglich sei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hambacher Forst: Gericht bestätigt Verbot des Demonstrationszugs
Im Hambacher Forst ist ein Journalist bei einem Sturz ums Leben gekommen. Trotzdem wird die Räumung laut RWE-Chef fortgesetzt werden - ein Demonstrationszug wurde …
Hambacher Forst: Gericht bestätigt Verbot des Demonstrationszugs
Geschwister warnen vor US-Kongresswahlen: Wählt nicht unseren Bruder!
Bei den Kongresswahlen in Arizona muss Paul Gosar nicht nur gegen seinen demokratischen Herausforderer antreten - sondern auch gegen seine Familie.
Geschwister warnen vor US-Kongresswahlen: Wählt nicht unseren Bruder!
Burkaverbot und „Fair Food“: Die Schweiz stimmt ab
In der Schweiz treffen die Bürger bei Volksabstimmungen am Sonntag Entscheidungen zum muslimischen Gesichtsschleier sowie zu Fragen der Ernährung und Landwirtschaft.
Burkaverbot und „Fair Food“: Die Schweiz stimmt ab
AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts
Rostock (dpa) - In der Rostocker Innenstadt haben sich nach Polizeiangaben rund 4000 Menschen einer Demonstration der AfD friedlich entgegengestellt. Dem Aufruf zur …
AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts

Kommentare