Schock-Nachricht für Boateng: Saison-Aus, WM-Teilnahme in Gefahr!

Schock-Nachricht für Boateng: Saison-Aus, WM-Teilnahme in Gefahr!
+
Flüchtlinge aus Syrien verlassen ein Boot an der Küste der griechischen Insel Lesbos.

Die meisten kommen aus Syrien

Wieder Hunderte Flüchtlinge auf Ägäis-Inseln angekommen

Athen - Viele können nicht weiterreisen, obwohl sie registriert sind: Die Fähren in der Reise-Hochsaison sind von Touristen ausgebucht.

Nach Angaben der Küstenwache stammten die meisten der vor und auf den Inseln Kos, Lesbos, Samos, Leros, Kalymnos und Chios aufgegriffenen Menschen aus Syrien. In ihrer Mehrheit wollen die Migranten nach Deutschland weiterreisen, wie sie Reportern auf den Inseln sagten.

Auf Lesbos warten tausende Flüchtlinge auf eine Fähre, die sie zum Festland bringt. Obwohl viele von ihnen von den Behörden registriert sind, können sie nicht weiterreisen, weil die Fähren in der Reise-Hochsaison von Touristen ausgebucht sind. Auch in Athen suchen Hunderte eine Gelegenheit, nach West- und Nordeuropa weiterzureisen, sagte ein Polizeioffizier der Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen
In Berlin und anderen deutschen Städten haben sich zahlreiche Menschen mit den Juden in Deutschland solidarisiert und dem Antisemitismus den Kampf angesagt.
Mehrere große Kundgebungen gegen Antisemitismus - Mini-Demo in Berlin abgebrochen
Affäre um Stormy Daniels: Trumps Anwalt will sich nicht selbst belasten 
Michael Cohen, der Anwalt von US-Präsident Trump will in der Affäre um den Pornostar Stormy Daniels schweigen. Das verkündete sein Anwalt am Mittwoch. 
Affäre um Stormy Daniels: Trumps Anwalt will sich nicht selbst belasten 
Bundestag mit Israel-Debatte und Bundeswehr-Einsätzen
Berlin (dpa) - Der 70. Jahrestag der Gründung Israels beschäftigt heute auch den Deutschen Bundestag. In einer einstündigen Plenardebatte soll es vor allem um den …
Bundestag mit Israel-Debatte und Bundeswehr-Einsätzen
Merkel bei Trump - Handelsstreit und Iran im Mittelpunkt
Nach Frankreichs Staatschef Macron kommt nun Kanzlerin Merkel ins Weiße Haus. Die Erwartungen sind groß an ihren zweiten Besuch bei US-Präsident Trump. Die Kanzlerin …
Merkel bei Trump - Handelsstreit und Iran im Mittelpunkt

Kommentare