Wieder schwere Proteste in der Türkei
1 von 106
Wieder schwere Proteste in der Türkei
Wieder schwere Proteste in der Türkei
2 von 106
Wieder schwere Proteste in der Türkei
Wieder schwere Proteste in der Türkei
3 von 106
Wieder schwere Proteste in der Türkei
Wieder schwere Proteste in der Türkei
4 von 106
Wieder schwere Proteste in der Türkei
Wieder schwere Proteste in der Türkei
5 von 106
Wieder schwere Proteste in der Türkei
Wieder schwere Proteste in der Türkei
6 von 106
Wieder schwere Proteste in der Türkei
Wieder schwere Proteste in der Türkei
7 von 106
Wieder schwere Proteste in der Türkei
Wieder schwere Proteste in der Türkei
8 von 106
Wieder schwere Proteste in der Türkei

Zwei Menschen sterben

Wieder schwere Proteste in der Türkei

Istanbul - Der Tod eines 15-Jährigen hat schwere Proteste in der Türkei ausgelöst. Der Junge hatte neun Monate im Koma gelegen, nachdem ihm eine Tränengaskartusche der Polizei am Kopf getroffen hatte.

Der Tod eines von der Polizei vor neun Monaten verletzten Jugendlichen hat in der Türkei schwere Proteste mit zwei Toten entfacht. Im vergangenen Juni war Berkin Elvan von einer Tränengaskartusche der Polizei am Kopf getroffen worden und ins Koma gefallen. Der 15-jährige starb am Dienstag nach neun Monaten im Koma. Nach Berkins Beisetzung am Mittwoch lieferten sich Teilnehmer des Trauerzugs und die Polizei stundenlange Straßenschlachten.

In Istanbul starb der Nachrichtenagentur Dogan zufolge ein 22-Jähriger nach Zusammenstößen im Stadtteil Okmeydani an einer Kopfverletzung. Auch in anderen türkischen Städten gab es Unruhen. Im osttürkischen Tunceli starb ein Polizist nach einem Einsatz, bei dem er einer großen Menge Tränengas ausgesetzt gewesen war, an einem Herzinfarkt. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Europa sucht Barcelona-Terroristen
Die Mitglieder der Terrorzelle von Katalonien sind nach Angaben der Behörden alle tot oder gefasst - bist auf einen, der noch auf der Flucht ist. Die katalanische …
Europa sucht Barcelona-Terroristen
Terror in Barcelona: Bilder der Trauerfeier für die Opfer
Am Sonntag fand in Barcelona die Trauerfeier für die Opfer des Terroranschlags statt. In der Sagrada Familia fanden sich hunderte Trauernde ein, darunter auch das …
Terror in Barcelona: Bilder der Trauerfeier für die Opfer
Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“
Berlin-Spandau im Zeichen des Protests: Verschiedene linke Gruppen stellten sich dort einem Neonazi-Aufzug zum Gedenken an den Hitler-Stellvertreter Heß entgegen.
Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona
In der spanischen Metropole Barcelona kam es am am Donnerstagnachmittag zu einem Terroranschlag. Ein Lieferwagen raste in der Nähe der Ramblas in eine Menschenmenge. …
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Kommentare