+
Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil sprach auf dem Landesparteitag der FDP Bayern in Fürth

Spielbanken schreiben rote Zahlen

FDP will staatliche Casinos privatisieren

Fürth - Die rund 300 Delegierten der bayerischen FDP haben sich am Samstag für die Privatisierung der chronisch defizitären neun Spielbanken des Freistaats ausgesprochen.

Auf dem FDP-Landesparteitag in Fürth stimmten sie für die Aufnahme dieser Forderung ins Landtagswahlprogramm. Die Spielbanken hätten in den vergangenen zwei Jahren zehn Prozent ihres Personals abgebaut, seien aber immer noch in den roten Zahlen, sagte Landtags-Vizepräsident Jörg Rohde. „Die Privatisierung wäre die bessere Lösung.“

Finanzstaatssekretär Franz Pschierer (CSU) hatte am Mittwoch im Haushaltsauschuss berichtet, dass der Bruttoertrag der neun Spielbanken inzwischen auf 60 Millionen Euro geschrumpft ist - eine Halbierung im Vergleich zu 2006. Nur noch zwei Spielbanken - in Bad Wiessee und Feuchtwangen - schreiben schwarze Zahlen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei: Mehrjährige Haftstrafen für führende „Cumhuriyet“-Mitarbeiter
Im Prozess gegen die regierungskritische Zeitung "Cumhuriyet" in Istanbul sind am Mittwoch mehrere der angeklagten Mitarbeiter zu langen Haftstrafen verurteilt worden.
Türkei: Mehrjährige Haftstrafen für führende „Cumhuriyet“-Mitarbeiter
Zum Fremdschämen: Trump vergisst Melania - auf ihrer eigenen Party
Erneute öffentliche Demütigung für Melania Trump: Bei einem Staatsbankett zu Ehren von Emmanuel Macron meinte es US-Präsident Donald Trump mit allen gut - außer offenbar …
Zum Fremdschämen: Trump vergisst Melania - auf ihrer eigenen Party
BAMF-Skandal: Tausende Asyl-Entscheidungen werden überprüft
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wird viel kritisiert. Zuletzt machte das Amt mit fragwürdigen Asylentscheidungen in der Außenstelle in Bremen Schlagzeilen. …
BAMF-Skandal: Tausende Asyl-Entscheidungen werden überprüft
Union sorgt sich um Vertrauen in Rechtsstaat - Seehofer will mehr Videoüberwachung
Die Union sieht das gesunkene Vertrauen vieler Bürger in das Funktionieren des Rechtsstaats als Warnsignal. Volker Kauder warnte vor einem Vertrauensverlust, Horst …
Union sorgt sich um Vertrauen in Rechtsstaat - Seehofer will mehr Videoüberwachung

Kommentare