+
Europaministerin Beate Merk.

Merk will Termin kurz vor der Wahl

Werbung für die CSU? Wirbel um Europamedaille

  • schließen

München – Wirbel um Bayerns Europamedaille: Ministerin Beate Merk will die Ehrung kurz vor der Wahl – und die SPD sagt: Alles Werbung für die CSU.

Ruhm und Ehre in Prunk-Ambiente zwischen Bayern- und Europafahne: Am Freitag verleiht die Staatsregierung 15 Europamedaillen an verdiente Persönlichkeiten. Es ist ein jährliches Ritual, oft im Mai oder Juli – diesmal damit knapp vor der Europawahl. Die Planung sorgt deshalb für Stirnrunzeln.

Europaministerin Beate Merk (CSU) will die Medaillen im festlichen Prinz-Carl-Palais vergeben, obwohl vier zu Ehrende keine Zeit haben. Auffällig ist auch: Im Wahljahr ist die Zahl der Europa-Ehrungen deutlich höher. Seit 1990 sind es im Schnitt gut zehn Medaillen pro Jahr, heuer 15. In den Genuss kommt auch Joseph Daul, Fraktionschef der Konservativen im EU-Parlament. Die CSU hofft, nach der Wahl mit Manfred Weber Dauls Amt zu übernehmen. „Das ist ein Beitrag der Staatsregierung zur Wahlkampf-Unterstützung der CSU wenige Wochen vor der Europawahl“, kritisiert SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher. „Da soll nochmal gut Wetter gemacht werden.“ Die Staatskanzlei weist das zurück. Der Termin liege eben traditionell meist in der Europawoche.

Medaillen-Preisträger sind auch viele Nichtpolitiker wie die ehemalige Skirennläuferin Rosi Mittermaier-Neureuther und die Schauspieler Senta Berger und Elyas M’Barek.

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Islamistengruppe löst sich nach schweren Verlusten auf
Islamistische Terrororganisationen lösen sich nur selten wegen Erfolglosigkeit auf. Noch seltener ist es, wenn sie dies in einer öffentlichen Erklärung tun.
Islamistengruppe löst sich nach schweren Verlusten auf
Der G-Null-Gipfel: Wie Trump den Westen demontiert
Hier kommt Trump: Nach der Nato düpiert er die G7-Partner. Wieviel ist die westliche Wertegemeinschaft noch wert? Von der Inhaltsleere zweier Gipfel und der Hoffnung, …
Der G-Null-Gipfel: Wie Trump den Westen demontiert
SPD zofft mit sich selbst: Stegner geht auf Steinbrück los
Die SPD-Spitze hat verärgert auf die Kritik von Peer Steinbrück am Wahlkampf von Martin Schulz reagiert. Der Bundesvorsitzende Ralf Stegner wurde gegenüber dem …
SPD zofft mit sich selbst: Stegner geht auf Steinbrück los
SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch
Berlin (dpa) - Die SPD sinkt weiter in der Wählergunst. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die "Bild am Sonntag" …
SPD verliert weiter - FDP auf Sieben-Jahres-Hoch

Kommentare