+
Der zurückgetretene Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (M) kommt am Samstag zum kleinen Parteitag der CSU in Bamberg.

CSU-Politiker

Wird Friedrich wieder  Landesgruppenchef? 

München - In der CSU ist eine Rückkehr des zurückgetretenen Agrarministers Hans-Peter Friedrich in die erste Reihe der Bundespolitik im Gespräch.

Friedrich könnte demnach seinen früheren Posten als Chef der Berliner CSU-Landesgruppe wieder übernehmen, hieß es am Sonntagabend in Parteikreisen. Die derzeitige Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt könnte eventuell als Ministerin ins Landwirtschaftsministerium wechseln, hieß es.

Diese Lösung gilt in der CSU aber nicht als übermäßig wahrscheinlich. Hasselfeldt hatte sich bei der Regierungsbildung im Dezember gegen die Übernahme eines Ministeramts gewehrt, sie gilt in ihrer jetzigen Position als wichtige Vertraute von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Friedrich wiederum ist kein Vertrauter von CSU-Chef Horst Seehofer, der in der Vergangenheit häufig über den Oberfranken lästerte. Seehofer will die Lösung am Montagvormittag offiziell bekanntgeben.

Affären: Diese Politiker sind NICHT zurückgetreten!

Affären: Diese Politiker sind NICHT zurückgetreten!

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass
Washingzon - Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat die 35-jährige Haftstrafe für die Whistleblowerin Chelsea Manning deutlich verkürzt.
Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass
Trump lobt auf Twitter die falsche Ivanka
Washington - Donald Trump twittert sehr viel, und da kann man sich schon mal irren. Jetzt verwechselte er seine eigene Tochter mit einer wildfremden Frau - und die …
Trump lobt auf Twitter die falsche Ivanka
Tajani ist neuer EU-Parlamentspräsident
Straßburg - Es war eine lange Prozedur. Aber am Ende setzte sich bei der Wahl zum neuen Präsidenten des Europaparlaments der Favorit durch. Für die Europäische …
Tajani ist neuer EU-Parlamentspräsident
Wegen Ukraine-Konflikts: Kiew verklagt Moskau
Kiew - Die Ukraine hat Russland vor dem Internationalen Gerichtshof wegen der aktiven Unterstützung von prorussischen Separatisten auf Entschädigung verklagt.
Wegen Ukraine-Konflikts: Kiew verklagt Moskau

Kommentare