Geheimdienstinformationen

USA: Datenaustausch mit Seoul und Tokio über Nordkorea

Seoul - Die USA wollen mit Südkorea und Japan den Austausch von Geheimdienstinformationen über das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm verbessern.

Am Montag werde dazu eine trilaterale Vereinbarung unterzeichnet, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul am Freitag mit. Vom nordkoreanische Atomprogramm geht aus Sicht der drei Länder eine zunehmende Bedrohung für die Region und darüber hinaus aus.

Nach Angaben des Ministeriums wollen sich Südkorea und Japan künftig gegenseitig entsprechende Informationen liefern, und zwar zunächst über die USA. Die USA haben bereits bilatarale Militärabkommen über den Informationsaustausch mit Südkorea und Japan, wo jeweils Zehntausende amerikanischer Soldaten stationiert sind.

Vor zwei Jahren hatten Südkorea und Japan die Unterzeichnung eines ähnlichen Abkommens verschoben - wegen Bedenken in Seoul gegen einen solchen Militärpakt mit der früheren Kolonialmacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Laschet warnt CDU vor Rechtsruck
Wie sollte die CDU der AfD Konkurrenz machen? Den Forderungen aus den eigenen Reihen nachkommen und verstärkt auch die demokratische Rechte ansprechen? …
Laschet warnt CDU vor Rechtsruck
Söder fordert konsequente Abschiebungspolitik: „Rechtsstaat darf nicht an Akzeptanz verlieren“
Der deutsche Staat muss sich aus Sicht des designierten bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) weiter stark darum bemühen, abgelehnte Asylbewerber in ihre …
Söder fordert konsequente Abschiebungspolitik: „Rechtsstaat darf nicht an Akzeptanz verlieren“
Siko 2018: Morawiecki sorgt mit Äußerung über "jüdische Täter" in der NS-Zeit für Empörung
Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sagte Thomas de Maizière am Samstag, "allein über Repression" sei "die Schlacht nicht zu gewinnen". Alle Informationen im …
Siko 2018: Morawiecki sorgt mit Äußerung über "jüdische Täter" in der NS-Zeit für Empörung
Soll die Wogen vollends glätten: Yildirim kündigt Deutschlandbesuch Erdogans an
Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat einen Deutschlandbesuch von Präsident Recep Tayyip Erdogan nach Vereidigung einer neuen Bundesregierung angekündigt.
Soll die Wogen vollends glätten: Yildirim kündigt Deutschlandbesuch Erdogans an

Kommentare