+
Ob gegen Christian Wulff Anklage erhoben wird, soll die Staatsanwaltschaft im September entscheiden.

Ermittlungen bald abgeschlossen

Wulff-Anklage: Entscheidung im September

Berlin - Die Ermittlungen gegen Ex-Bundespräsident Wulff sollen im September abgeschlossen sein. Dann wird die Staatsanwaltschaft Hannover entscheiden, ob sie Anklage erhebt.

Das berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf Justizkreise. Bei den seit Februar laufenden Ermittlungen wegen Vorteilsnahme prüft die Staatsanwaltschaft, ob Wulff als niedersächsischer Ministerpräsident politische Entscheidungen mit privaten Kontakten unzulässig vermischte. Dabei geht es um einen gemeinsamen Urlaub Wulffs mit dem Filmproduzenten David Groenewold.

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

In der vergangenen Woche hatte der niedersächsische Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) zudem berichtet, dass in Wulffs Regierungszeit in Hannover bei einer Bundesratsabstimmung entgegen einem Kabinettsbeschluss gestimmt wurde. Hierbei ging es um Vorteile für die Versicherungsbranche. Wenige Monate nach der Abstimmung soll Wulff mit seiner Frau Bettina ausgerechnet im italienischen Domizil eines Versicherungs-Topmanagers Flitterwochen verbracht haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Chefin Nahles: Arbeite weiter an Rot-Rot-Grün
Berlin (dpa) - Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat die Möglichkeit eines rot-rot-grünen Bündnisses auf Bundesebene noch nicht abgeschrieben: "Ich bin nach wie vor im …
SPD-Chefin Nahles: Arbeite weiter an Rot-Rot-Grün
Sicherheitsbehörden identifizieren mehr Risiko-Islamisten
Die Zahl jener Radikal-Islamisten steigt, die von Verfassungsschutz und Polizei in die terroristische Szene eingeordnet werden. Erstmals gibt es auch Details über die …
Sicherheitsbehörden identifizieren mehr Risiko-Islamisten
Grünenchef Habeck: Müssen erkennbare Machtoption schaffen
Eine große Verantwortung bürdet Parteichef Habeck seinen Grünen auf. Sie sollen entscheidend dazu beitragen, dass Gesellschaft und Politik nicht nach Rechts abdriften. …
Grünenchef Habeck: Müssen erkennbare Machtoption schaffen
„Warum rufen die nicht an?“- Versklavte Jesidin erhebt schwere Vorwürfe gegen deutsche Behörden
Eine Jesidin ist in Deutschland offenbar von ihrem Peiniger der Terrormiliz IS erneut bedroht worden. Auch andere Frauen scheinen den mutmaßlichen Täter zu kennen.
„Warum rufen die nicht an?“- Versklavte Jesidin erhebt schwere Vorwürfe gegen deutsche Behörden

Kommentare