+
Das Mobiltelefon von Bild-Chefredakteur Diekmann im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt

Wulff-Anruf auf Diekmanns Mailbox in Ausstellung zu hören

Leipzig (dpa) - "Guten Abend Herr Diekmann, ich rufe Sie an aus Kuwait ..." - die berühmte Nachricht des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff auf der Mailbox von "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann ist jetzt in einer Ausstellung in Leipzig zu hören.

Unter dem Motto "Unter Druck! Medien und Politik" beleuchtet das Zeitgeschichtliche Forum von Freitag an das Verhältnis zwischen Politikern und Berichterstattern. Rund 900 Objekte werden präsentiert, darunter Studiorequisiten, Zeitungsartikel oder ein altes Handy der Bundeskanzlerin, wie die Stiftung Haus der Geschichte am Donnerstag mitteilte.

Der Anruf von Wulff auf Diekmanns Mailbox, mit dem er 2011 Konsequenzen gegen einen Artikel in der "Bild"-Zeitung über die Finanzierung seines Hauskaufs androhte, können Besucher per Kopfhörer verfolgen. Dazu zeigt das Museum bis zum 5. August 2015 auch das Blackberry-Handy mit der gespeicherten Botschaft. Nach Bekanntwerden des Anrufs geriet das Staatsoberhaupt öffentlich immer stärker unter Druck. Am 17. Februar 2012 schließlich trat Wulff zurück, nachdem die Staatsanwaltschaft Hannover für Ermittlungen die Aufhebung seiner Immunität beantragte. Wulff wurde später vor Gericht vom Vorwurf der Vorteilsnahme freigesprochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Manchester-Anschlag: Warum sich viele Briten Bienen-Tattoos stechen lassen
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Die Polizei meldet mehrere …
Manchester-Anschlag: Warum sich viele Briten Bienen-Tattoos stechen lassen
Scharfe Kritik an Untätigkeit der G7 in Flüchtlingskrise: „Skandal“
Entwicklungsorganisationen haben die Staats- und Regierungschefs der sieben reichen Industrienationen wegen Untätigkeit in der Flüchtlingskrise scharf kritisiert.
Scharfe Kritik an Untätigkeit der G7 in Flüchtlingskrise: „Skandal“
G7-Gipfel: Keine Einigung bei der Klimapolitik - Trump isoliert 
Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen tagen an diesem Wochenende in Italien. Wir begleiten den G7-Gipfel 2017 im Ticker. 
G7-Gipfel: Keine Einigung bei der Klimapolitik - Trump isoliert 
Steinbrück rät SPD: Thema Gerechtigkeit allein reicht nicht
Berlin (dpa) - Die SPD darf sich aus Sicht ihres früheren Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück im Bundestagswahlkampf nicht allein auf das Thema Gerechtigkeit festlegen.
Steinbrück rät SPD: Thema Gerechtigkeit allein reicht nicht

Kommentare