+
Polizeibeamte untersuchen in Bremen ausgebrannte Wohncontainer. Foto: TNN

Bericht

Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte bleibt rückläufig

In den meisten Fällen hat es sich um Propagandadelikte, Sachbeschädigungen und Gewaltdelikte gehandelt.

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte bleibt einem Medienbericht zufolge im Jahr 2017 rückläufig. Bis zum 23. Oktober seien 226 Straftaten registriert worden, schreibt die "Heilbronner Stimme" mit Verweis auf Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA).

Im Gesamtjahr 2016 hatten die Ermittler nach Angaben der Sicherheitsbehörde noch 995 Straftaten gegen Asylunterkünfte verzeichnet. 2015 waren es bundesweit 1031 gewesen.

Unter den bisherigen Straftaten im Jahr 2017 seien 213 rechtsmotivierte Delikte, bei den weiteren 13 Straftaten könne eine politische Motivation bisher nicht sicher ausgeschlossen werden, schreibt die Zeitung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf um die Merkel-Nachfolge: Spahn will mit Thema Obergrenze punkten
Der Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel tobt. In Lübeck stellten sich die drei möglichen Kandidaten Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz den Parteimitgliedern. Alle …
Kampf um die Merkel-Nachfolge: Spahn will mit Thema Obergrenze punkten
Ministerium will Geflüchtete mit Plakaten zur Rückkehr bewegen - und erntet Empörung
Es gibt sie unter anderem auf Russisch und Arabisch: Auf Plakaten verspricht das Innenministerium Flüchtlingen einen Bonus - wenn sie bis Ende des Jahres ausreisen. Das …
Ministerium will Geflüchtete mit Plakaten zur Rückkehr bewegen - und erntet Empörung
„Sehr leicht“ - trotz „böser Absichten“: Trump hat Fragen des Sonderermittlers beantwortet
Donald Trump hat nun nach eigenen Angaben die Fragen des Sonderermittlers Robert Mueller beantwortet - sein Statement fällt kurios aus. Die News aus den USA im Ticker.
„Sehr leicht“ - trotz „böser Absichten“: Trump hat Fragen des Sonderermittlers beantwortet
Nach Hessen-Wahl: Endergebnis steht fest - FDP-Chef will Landtagswahl anfechten
Nach der Hessen-Wahl sollte eigentlich längst über Koalitionen verhandelt werden. Stattdessen kommen immer weitere Pannen ans Tageslicht. Nun könnte eine Klage folgen. …
Nach Hessen-Wahl: Endergebnis steht fest - FDP-Chef will Landtagswahl anfechten

Kommentare