+
Polizeibeamte untersuchen in Bremen ausgebrannte Wohncontainer. Foto: TNN

Bericht

Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte bleibt rückläufig

In den meisten Fällen hat es sich um Propagandadelikte, Sachbeschädigungen und Gewaltdelikte gehandelt.

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte bleibt einem Medienbericht zufolge im Jahr 2017 rückläufig. Bis zum 23. Oktober seien 226 Straftaten registriert worden, schreibt die "Heilbronner Stimme" mit Verweis auf Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA).

Im Gesamtjahr 2016 hatten die Ermittler nach Angaben der Sicherheitsbehörde noch 995 Straftaten gegen Asylunterkünfte verzeichnet. 2015 waren es bundesweit 1031 gewesen.

Unter den bisherigen Straftaten im Jahr 2017 seien 213 rechtsmotivierte Delikte, bei den weiteren 13 Straftaten könne eine politische Motivation bisher nicht sicher ausgeschlossen werden, schreibt die Zeitung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage-Knall vor Landtagswahl in Sachsen: Plötzlich sind die Karten neu gemischt
Am 1. September wählen die Sachsen einen neuen Landtag. Eine neue Umfrage bringt nun Bewegung in den Wahlkampf. 
Umfrage-Knall vor Landtagswahl in Sachsen: Plötzlich sind die Karten neu gemischt
Erdogans billige Nummer: Christchurch-Anschlag gibt ihm Anlass für Hetze gegen den Westen
Kurz vor den türkischen Kommunalwahlen intensiviert der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan seine Angriffe. Ein Kommentar.
Erdogans billige Nummer: Christchurch-Anschlag gibt ihm Anlass für Hetze gegen den Westen
Wann wird die Zeitumstellung abgeschafft? Diesen Termin plant die EU
Ende März 2019 ist Zeitumstellung auf Sommerzeit. Sollte die nicht abgeschafft werden? Es gibt einen Termin der EU für die Abschaffung der Zeitumstellung.
Wann wird die Zeitumstellung abgeschafft? Diesen Termin plant die EU
Brexit: Kabinettsmitglieder planen Ablösung Mays - Vize-Premier Lidington stellt sich hinter sie
Eine Demo gegen den Brexit in London ist offenbar zu „einer der größten Protestmärsche in der Geschichte Großbritanniens“ geworden. Kabinettsmitglieder planen derweil …
Brexit: Kabinettsmitglieder planen Ablösung Mays - Vize-Premier Lidington stellt sich hinter sie

Kommentare