+
Blick auf ein beschädigtes Fenster nach einem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft. Foto: Zentralbild/Archiv

Erstes Halbjahr 2018

Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge nur leicht gesunken

Zu den Delikten in diesem Jahr zählen unter anderem gefährliche Körperverletzung, schwere Brandstiftung, Sachbeschädigung, Volksverhetzung und Beleidigung.

Berlin (dpa) - Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge in Deutschland ist einem Medienbericht zufolge zurückgegangen. Im ersten Halbjahr 2018 gab es nach vorläufigen Angaben 627 Übergriffe auf Flüchtlinge außerhalb von Flüchtlingsunterkünften sowie 77 Attacken auf Unterkünfte.

Dabei wurden 120 Menschen verletzt. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichteten. Es kann aber noch Nachmeldungen geben.

Im ersten Halbjahr 2017 hatte es mit Stand vom Februar dieses Jahres 1058 Übergriffe auf Asylbewerber außerhalb von Flüchtlingsunterkünften gegeben und 180 Angriffe auf Unterkünfte. Im Gesamtjahr 2017 wurden Flüchtlinge und Unterkünfte in mehr als 2200 Fällen angegriffen, 2016 waren es noch mehr als 3500.

"Auch wenn ich mich generell über den Rückgang der Zahlen seit 2016 freue, ist das ein unerträglicher Zustand des Alltagsrassismus und rechter Gewalt", sagte Linke-Innenexpertin Ulla Jelpke den Funke-Zeitungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Schäden an der Demokratie“ durch Maaßen? Linke verlangt Regierungserklärung von Merkel
Hans-Georg Maaßen wird „Sonderberater“ in Horst Seehofers Innenministerium. Doch es gibt bereits wieder neuen Streit in dem Fall. Die Causa Maaßen im News-Ticker.
„Schäden an der Demokratie“ durch Maaßen? Linke verlangt Regierungserklärung von Merkel
Trump kritisiert Deutschland mit einem Satz - die Maas-Reaktion spricht Bände
Bei der UN-Vollversammlung hielt auch Donald Trump seine Rede. Erst sorgt er für Gelächter, dann kritisiert er Deutschland. Der News-Ticker.
Trump kritisiert Deutschland mit einem Satz - die Maas-Reaktion spricht Bände
Erdogan-Besuch: Wallraff warnt Merkel und Co. vor dem „Fast-Diktator“
Deutsche Politiker sagen reihenweise das geplante Staatsbankett für den türkischen Präsidenten Erdogan ab. Nun warnt ein bei vielen Türken beliebter Journalist Merkel …
Erdogan-Besuch: Wallraff warnt Merkel und Co. vor dem „Fast-Diktator“
Trauerspiel bei „Hart aber fair“: SPD und CSU ratlos über Fall Maaßen - Meuthen inszeniert sich als Sieger
„Verstehen die Bürger diese Regierung noch?“, fragte Frank Plasberg bei „Hart aber fair“. Beruhigende Antworten hatten die GroKo-Vertreter nicht parat. Die AfD darf sich …
Trauerspiel bei „Hart aber fair“: SPD und CSU ratlos über Fall Maaßen - Meuthen inszeniert sich als Sieger

Kommentare