+

Flüchtlinge

Zahl der Asylbewerber deutlich gestiegen

Berlin  - In Deutschland sind auch im März wieder deutlich mehr Asylanträge als vor einem Jahr gestellt worden. Die meisten Flüchtlinge kamen aus Syrien.

Im Vergleich zum März 2013 stieg die Zahl der Anträge um 79,2 Prozent auf 11.280, wie das Bundesinnenministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. Allerdings blieb die Zahl im Vergleich zum Vormonat Februar mit einem minimalen Anstieg von 0,5 Prozent nahezu unverändert. In den ersten drei Monaten des Jahres stieg die Zahl der Asylanträge im Vergleich zum Vorjahresquartal um 75,7 Prozent auf 37.820.

Im März gingen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 9839 Erst- und 1441 Folgeanträge ein. Die meisten Asylsuchenden kamen im März aus Syrien (1786), gefolgt von Serbien (1386), Albanien (710), Afghanistan (691) sowie Bosnien und Herzegowina (676).

Das Bundesamt entschied im März zudem über 11.199 Anträge. Als Flüchtlinge anerkannt wurden 2098 Menschen, was einem Anteil von 18,7 Prozent entspricht. Knapp ein Drittel (31,6 Prozent) der Anträge wurde abgelehnt. Ein Großteil (42,6 Prozent) der Anträge erledigte sich etwa durch Verfahrenseinstellungen wegen Rücknahme des Asylantrags.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Sie empfinde die „mangelnde Beachtung“ der Terroropfer und ihrer Angehöriger von Seiten des Staates alles „traurig und unwürdig“, klagte zuletzt die Partnerin eines beim …
Kommentar: Späte Trauer nach Anschlag in Berlin
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten
Washington - Der künftige US-Präsident Donald Trump will am Freitag nach Angaben eines Sprechers eine "sehr persönliche" Antrittsrede mit seiner "Vision für das Land" …
Trump will "philosophische" Antrittsrede halten
Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht
Die USA stehen vor einer Zeitenwende: Der liberale Demokrat Barack Obama übergibt den Stab an den ungestümen Republikaner Donald Trump. Am Freitag ist es so weit - ein …
Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht
Trump kommt - und mit ihm der Protest
Washington - Die USA kurz vor Trumps Amtsantritt. Seine Vereidigungs-Feierlichkeiten werden nicht ohne Proteste stattfinden. Hunderttausende Demonstranten haben sich …
Trump kommt - und mit ihm der Protest

Kommentare