1. Startseite
  2. Politik

Zahl der Sterbefälle im Oktober um neun Prozent höher als in Vorjahren

Erstellt:

Kommentare

Ein Mann und eine Frau stehen an Allerheiligen auf dem Friedhof an einem Grab
Die Sterbefallzahlen im Oktober lagen um neun Prozent über dem Vergleichswert der Vorjahre © Thomas Warnack / dpa

Die Zahl der Sterbefälle in Deutschland hat im Oktober merklich über den üblichen Werten der vergangenen Jahre gelegen.

Wiesbaden - Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden unter Berufung auf Hochrechnungen mitteilte, starben bundesweit 82.733 Menschen. Das waren neun Prozent oder rund 6600 Menschen mehr, als nach dem mittleren Oktoberwert der Jahre 2017 bis 2020 zu erwarten war.

Wegen der Corona-Pandemie ermittelt das Statistische Bundesamt derzeit monatlich die Sterbefallzahlen in einem beschleunigten Verfahren, in dem Lücken durch noch fehlende offizielle Meldungen mit Hochrechnungen geschlossen werden. Die wöchentliche Zahl der Corona-Todesfälle blieb nach Angaben der Behörde zwischen Mitte September und Mitte Oktober aber in etwa gleich. Die höhere Zahl der Sterbefälle lasse sich dadurch nicht erklären, hieß es.

Dem Bundesamt zufolge lässt sich die Sterbefallzahl auf der Ebene der Bundesländer derzeit bis zur 40. Kalenderwoche abbilden, also für die Zeit zwischen dem 4. und dem 10. Oktober. Sie lag dabei in den meisten Ländern über dem mittleren Wert der Vorjahre, am höchsten war die Abweichung in Rheinland-Pfalz mit plus 16 Prozent. In Ländern wie Sachsen und Thüringen, in denen die Corona-Inzidenz derzeit besonders hoch ist, lag sie im Rahmen der Vergleichswerte.

Für Oktober wurde demnach auch für andere europäische Staaten ein niedriger bis moderater Anstieg der Sterbefallzahlen registriert, wie das Bundesamt unter Berufung auf Hochrechnungen und Daten des sogenannten Euromomo-Netzwerks weiter berichtete. Demnach galt dies jeweils für mindestens eine Woche im Oktober auch für die Nachbarländer Belgien, Dänemark, Frankreich und Niederlande.

bro/cfm

Auch interessant

Kommentare