BKA listet 602 Personen

Zahl islamistischer Gefährder aus Deutschland auf Höchststand

Berlin - Innerhalb eines knappen Jahres ist die Zahl islamistischer Gefährder aus Deutschland spürbar gestiegen. Das geht Berichten zufolge aus Zahlen des BKA hervor.

Die Zahl aus Deutschland kommender islamistischer Gefährder ist laut einem Medienbericht auf einem neuen Höchststand. 602 von ihnen listet das Bundeskriminalamt inzwischen auf, wie die taz (Wochenendausgabe) schreibt. Etwa 30 davon seien Frauen. 

Hälfte der deutschen Gefährder im Ausland

Als Gefährder gelten Menschen, denen die Ermittler jederzeit einen Anschlag zutrauen. Im Mai 2016 waren es demnach noch knapp 500. Die Hälfte der Gefährder ist dem Bericht zufolge im Ausland, vor allem in Syrien und im Irak.

Aufregung hat es zuletzt um geplante neue Richtlinien Bayerns im Umgang mit den sogenannten Gefährdern gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags
Normalerweise hat die konstituierende Sitzung des Bundestags zeremoniellen Charakter. Es fallen keine wichtigen Entscheidungen, es gibt keine Rededuelle und auch sonst …
Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags
Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament
Im Zuge des Weinstein-Skandals beginnen nun auch Mitarbeiterinnen des Europaparlaments über das Thema sexueller Missbrauch zu reden. Ihre Berichte sind alarmierend. Auch …
Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament
Merkel peilt Abschluss von Jamaika-Sondierung bis Mitte November an
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) peilt die Entscheidung über eine Aufnahme offizieller Koalitionsverhandlungen für ein Jamaika-Bündnis bis Mitte November an.
Merkel peilt Abschluss von Jamaika-Sondierung bis Mitte November an
Lambrecht und Schmidt ziehen Bewerbung für Bundestagsvize-Posten zurück
Ursprünglich waren es drei Bewerber für den Posten des Bundestagsvize. Doch die SPD-Führungsspitze hat sich für Oppermann ausgesprochen. 
Lambrecht und Schmidt ziehen Bewerbung für Bundestagsvize-Posten zurück

Kommentare