syrien-flucht
1 von 30
Sie haben es geschafft: Immer mehr Syrer flüchten vor der IS in die Türkei.
syrien-flucht
2 von 30
Sie haben es geschafft: Immer mehr Syrer flüchten vor der IS in die Türkei.
syrien-flucht
3 von 30
Sie haben es geschafft: Immer mehr Syrer flüchten vor der IS in die Türkei.
syrien-flucht
4 von 30
Sie haben es geschafft: Immer mehr Syrer flüchten vor der IS in die Türkei.
syrien-flucht
5 von 30
Sie haben es geschafft: Immer mehr Syrer flüchten vor der IS in die Türkei.
syrien-flucht
6 von 30
Sie haben es geschafft: Immer mehr Syrer flüchten vor der IS in die Türkei.
syrien-is-flucht
7 von 30
Sie haben es geschafft: Immer mehr Syrer flüchten vor der IS in die Türkei.
syrien-is-flucht
8 von 30
Sie haben es geschafft: Immer mehr Syrer flüchten vor der IS in die Türkei.

IS-Terror

Zahl syrischer Flüchtlinge in der Türkei steigt

Istanbul - Aus Angst vor der IS-Terrormiliz verlassen sie ihre Heimat: Die Zahl der syrischen Flüchtlinge in der Türkei steigt weiter an.

Ministerpräsident Ahmet Davutoglu sagte am Freitag, seit Beginn der Grenzöffnung eine Woche zuvor seien 160 335 Menschen aus der Region Ain Al-Arab (kurdisch: Kobane) in die Türkei geflohen. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR hatte am Donnerstag noch von 144 000 Flüchtlingen gesprochen, die aus Angst vor dem Vormarsch der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in die Türkei gekommen seien.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen
London - Wie soll die EU auf die Schmeicheleien und Drohungen der britischen Premierministerin reagieren? Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sieht harte Arbeit vor …
Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen
Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen
Ankara (dpa) - Die Abgeordneten im Parlament in Ankara beginnen heute mit den entscheidenden Abstimmungen über die Verfassungsreform für ein Präsidialsystem in der …
Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen
Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären
Viele Fragen sind offen im Fall des Attentäters vom Berliner Weihnachtsmarkt. Union und SPD im Bundestag wollen die Hintergründe nun mit einer eigenen Task Force klären.
Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären
Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden
Berlin - Die parlamentarische Aufarbeitung des Weihnachtsmarkt-Attentats nimmt Fahrt auf. Den Auftakt machen die Geheimdienst-Kontrolleure. Eine Behörden-Chronologie zu …
Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Kommentare