Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte

Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte
+
In Deutschland sind lediglich 121 759 Ausländer zur Fahndung ausgeschrieben, statt der bislang 284 158 vermeldeten Menschen. Foto: Oliver Berg/Symbol

2 statt 140 Prozent Steigerung

Zahl der zur Fahndung ausgeschriebenen Ausländer halbiert

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der in Deutschland zur Fahndung ausgeschriebenen Ausländer ist längst nicht so hoch wie jüngst vom Bundeskriminalamt (BKA) errechnet. Zum 1. September dieses Jahres seien 121 759 Ausländer im Polizei-Fahndungssystem INPOL entsprechend registriert gewesen.

Das teilten das BKA in Wiesbaden und hr-info in Frankfurt mit. Der Sender hatte Anfang Oktober zuerst über die Zahlen berichtet. Seinerzeit war von 284 158 Menschen die Rede gewesen, nun korrigierte sich das BKA.

Beim Zusammentragen der Daten sei ein "bedauerlicher Fehler" passiert, sagte eine BKA-Sprecherin. Somit stieg die Zahl der zur Fahndung Ausgeschriebenen ohne deutschen Pass im Vergleich zum Vorjahr mit 119 636 Menschen auch nicht um rund 140 Prozent, sondern lediglich um weniger als zwei Prozent.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gespräche veröffentlicht - Putin zu Trump: „Wir haben die schönsten Prostituierten der Welt“
Nach den Gesprächsnotizen des ehemaligen FBI-Chefs James Comey hat der russische Staatschef Wladimir Putin vor dem US-Präsidenten Donald Trump geprahlt, Russland habe …
Gespräche veröffentlicht - Putin zu Trump: „Wir haben die schönsten Prostituierten der Welt“
Bundestag diskutiert Entkriminalisierung des Schwarzfahrens
Die Strafverfolgung von Schwarzfahrern ist teuer, belastet die Justiz und kann die Betroffenen im Extremfall sogar ins Gefängnis bringen. Ob das so bleiben soll, …
Bundestag diskutiert Entkriminalisierung des Schwarzfahrens
Schock für GroKo: In einem Bundesland könnte die AfD die stärkste Partei werden
Auf Bundesebene hat die Große Koalition erst vor Kurzem seine Arbeit aufgenommen. Auf Landesebene könnte die erstmals in den Bundestag eingezogene AfD 2019 in einem …
Schock für GroKo: In einem Bundesland könnte die AfD die stärkste Partei werden
Zoff um Bayerisches Oberstes Landesgericht: Söder pfeift auf Stoibers Sparkurs
Vor zwölf Jahren wurde das Bayerische Oberste Landesgericht in München aufgelöst. Damals war Edmund Stoiber Ministerpräsident. Scheinbar kein Grund für Markus Söder sich …
Zoff um Bayerisches Oberstes Landesgericht: Söder pfeift auf Stoibers Sparkurs

Kommentare