+
Die gute wirtschaftliche Lage lockt immer mehr Zuwanderer aus ärmeren Ländern nach Deutschland.

1,08 Millionen Menschen

So viele Zuwanderer wie seit '95 nicht mehr

Passau - 2012 gab es in Deutschland so viele Zuwanderer wie seit 1995 nicht mehr. Die Zahl der Asylbewerber stieg um 41,1 Prozent. Vier von fünf Zuwanderern kommen dabei aus Europa.

Die Zahl der Zuwanderer ist nach einem Medienbericht 2012 auf den höchsten Stand seit 1995 gestiegen. In dem Jahr registrierten die Behörden 1,08 Millionen, 2011 waren es noch 960.000. Das geht aus dem neuen Migrationsbericht hervor, der an diesem Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossen werden soll und der „Passauer Neuen Presse“ vom Mittwoch bereits vorliegt. Demnach ist aber auch die Zahl der Auswanderer gestiegen und zwar um fünf Prozent: von 680.000 auf 712.000. Damit sind 370.000 Menschen mehr zugezogen als weggezogen.

Vier von fünf Zuwanderern kamen der Zeitung zufolge aus Europa, mehr als zwei Drittel davon aus einem EU-Mitgliedstaat. Hauptherkunftsländer waren wie schon in den Vorjahren Polen, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Italien, Spanien und Griechenland.

Zahl der Asylbewerber ist um 41,1 Prozent gestiegen

Die seit Januar geltende EU-weite Arbeitnehmer-Freizügigkeit für Rumänen und Bulgaren hatte in den vergangenen Tagen zu einer heftigen Diskussion geführt. Dabei ging es unter anderem um den Sozialleistungsanspruch arbeitsloser EU-Ausländer in Deutschland.

Die Zahl der Asylbewerber ist nach dem bereits veröffentlichten Bericht des Bundesamts für Migration 2012 um 41,1 Prozent gestiegen. Demnach hat sich die Zahl der Asylanträge auf knapp 65.000 erhöht. 2011 waren es noch knapp 46.000.

Lesen Sie auch:

EU rüffelt Hartz-IV-Regelungen für Zuwanderer

Hartz-IV-Debatte: Heftige Kritik an EU-Kommission

Sozialleistungen für Ausländer: "Wir sind kein Selbstbedienungsladen"

Lindner: Nicht integrierbare Zuwanderer ausweisen

Zuwanderungsdebatte: EU warnt vor "Hysterie"

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Krabbelgruppe!“ - Seehofer veralbert SPD für KoKo-Vorschlag
Die SPD hat sich zu ergebnisoffenen Gesprächen mit CDU und CSU durchgerungen. Jetzt richten sich die Augen auf die Union - und die Kanzlerin. GroKo ja oder nein? Oder …
„Krabbelgruppe!“ - Seehofer veralbert SPD für KoKo-Vorschlag
SPD und Union zoffen sich im Bundestag über Glyphosat - Schmidt schweigt
Wie weiter nach dem großen Regierungs-Krach um Glyphosat? Die SPD macht sich für Beschränkungen stark, die Union verteidigt die Verwendung des Mittels - und einer …
SPD und Union zoffen sich im Bundestag über Glyphosat - Schmidt schweigt
Europa vs. Trump: EU will gegen US-Steuerreform protestieren
„America first“? Das stößt in der EU mittlerweile vielen übel auf. Brüssel will nun gegen Washingtons Steuerpläne intervenieren.
Europa vs. Trump: EU will gegen US-Steuerreform protestieren
Todesdrohungen gegen Juden in Deutschland: Ein Angriff auf uns alle
Deutschlands Juden leben wieder in Angst. Kippaträger werden in Berlin und anderswo bespuckt und bedroht. Bei Demonstrationen von Muslimen in Berlin wurden israelische …
Todesdrohungen gegen Juden in Deutschland: Ein Angriff auf uns alle

Kommentare