Großbrand in Oberau: Familie verliert ihre Wohnung

Großbrand in Oberau: Familie verliert ihre Wohnung

50 Menschen verletzt 

Zahlreiche Tote bei Bombenexplosion im Nordirak

Mindestens 15 Menschen sollen bei einer Explosion im Nordirak ums Leben gekommen sein. Andere Quellen sprechen sogar von 21 Toten. Wer für den Anschlag verantwortlich ist, steht derzeit noch nicht fest.

Bagdad - Bei der Explosion einer Autobombe in der nordirakischen Stadt Tus Churmatu sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Aus Sicherheitskreisen hieß es am Dienstag, mindestens 15 Menschen seien getötet worden. Aus anderen Quellen hieß es, ein Selbstmordattentäter habe sich auf einem belebten Obst- und Gemüsemarkt in die Luft gesprengt und mindestens 21 Menschen mit in den Tod gerissen. 50 Menschen seien verletzt worden.

Zunächst war unklar, wer für die Explosion verantwortlich war. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hatte sich in der Vergangenheit zu zahlreichen Attentaten im Irak bekannt.

Tus Churmatu rund 180 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad ist ein Ort, in dem Kurden, Araber und Turkmenen leben. Er gehört zu den Gebieten, auf die sowohl die Zentralregierung in Bagdad als auch die kurdische Regionalregierung im Nordirak Anspruch erheben.

Im Konflikt um das kurdische Unabhängigkeitsreferendum brachten Truppen der Zentralregierung Tus Churmatu Mitte Oktober unter Kontrolle. Dabei kam es zu Zusammenstößen mit kurdischen Peschmerga-Kämpfern.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

XXL-Bundeshaushalt: Diese anschaulichen Vergleiche machen klar, wie viel Merkel und Scholz ausgeben
Der Machtkampf in der CDU überschattet das Regierungsgeschäft in Berlin. Die GroKo bringt derweil den Bundeshaushalt 2019 und ein Einwanderungsgesetz voran.  Der …
XXL-Bundeshaushalt: Diese anschaulichen Vergleiche machen klar, wie viel Merkel und Scholz ausgeben
“Das ist doch Quatsch“: Klöckner schaltet sich in CDU-Streit über UN-Migrationspakt ein
Die USA, Österreich, Ungarn, Australien, Tschechien, Bulgarien und Estland lehnen den UN-Migrationspakt ab. Peter Ramsauer attackiert den Pakt scharf, Jens Spahn will …
“Das ist doch Quatsch“: Klöckner schaltet sich in CDU-Streit über UN-Migrationspakt ein
Jens Spahn verkündet Frontalangriff auf AfD - Ausgerechnet ein SPD-Mann lobt sein Vorgehen
Machtkampf in der CDU: Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz wollen Merkel beerben - die Deutschen haben bei der Kanzlerfrage klare Präferenzen. Alle News im Blog.
Jens Spahn verkündet Frontalangriff auf AfD - Ausgerechnet ein SPD-Mann lobt sein Vorgehen
Neues Einwanderungsgesetz: Erste Details durchgesickert
Die Bundesregierung erhöht das Tempo: Bis Weihnachten soll der Entwurf für ein Einwanderungsgesetz von der Bundesregierung auf den Weg gebracht sein. Nun sind erste …
Neues Einwanderungsgesetz: Erste Details durchgesickert

Kommentare