+
Die Zuwanderung wird für die Deutschen zunehmend zum Thema.

ZDF-Politbarometer

Zuwanderung wird Thema Nr. 1

Berlin - Die Zuwanderung wird für die Deutschen zunehmend zum Thema. Nach dem neuen ZDF-„Politbarometer“ hat das Thema seit Dezember stark an Bedeutung gewonnen und wird nun als das wichtigste Problem in Deutschland empfunden.

 Mit 22 Prozent liegt es knapp vor dem Bereich Arbeitsmarkt (21 Prozent). Daneben belasten die Deutschen die Themen Rente und Alterssicherung (16 Prozent), Preisentwicklung und Löhne (11 Prozent) sowie Schule und Bildung (10 Prozent). Weit abgeschlagen liegt der Datenschutz mit 3 Prozent auf Platz 15. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen CDU/CSU auf 43 Prozent, das ist ein Plus von einem Prozentpunkt. Die SPD gäbe einen Punkt ab und käme auf 24 Prozent. Das ist ihr schlechtester Wert im „Politbarometer“ seit Dezember 2009. Die Linke bliebe bei zehn Prozent, die Grünen verharrten bei neun. Die FDP bliebe wie die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) bei vier Prozent.

Auf Platz eins der beliebtesten Politiker liegt weiter Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). Den größten Sprung machte die neue Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) auf Platz fünf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bruder des Manchester-Attentäters wollte Deutschen töten
Das Netzwerk beim Terroranschlag von Manchester scheint größer zu sein als angenommen. Die Polizei hofft auf Hinweise der Bevölkerung und veröffentlicht Aufnahmen vom …
Bruder des Manchester-Attentäters wollte Deutschen töten
Trump will mit Krisenzentrum gegen Russland-Vorwürfe angehen
Nach dem G7-Gipfel ist Donald Trump zurück im rauen Washingtoner Alltag - konfrontiert mit einer zunehmend eskalierenden Krise um Russland-Kontakte seines Lagers im …
Trump will mit Krisenzentrum gegen Russland-Vorwürfe angehen
Im Bierzelt macht Merkel ihrem Trump-Ärger Luft
Ex-Präsident Obama, Nato, G7-Gipfel - und nun ein Bierzelt in München-Trudering: Angela Merkel muss in diesen Tagen nicht nur internationale Krisen bewältigen. Bei Bier …
Im Bierzelt macht Merkel ihrem Trump-Ärger Luft
Islamistengruppe löst sich nach schweren Verlusten auf
Islamistische Terrororganisationen lösen sich nur selten wegen Erfolglosigkeit auf. Noch seltener ist es, wenn sie dies in einer öffentlichen Erklärung tun.
Islamistengruppe löst sich nach schweren Verlusten auf

Kommentare