+
Bei einer großen Gedenkfeier in Orlando gedachten Zehntausende der Opfer des Anschlags in einem Schwulenclub.

Nach dem Blutbad in einem Schwulenclub 

Zehntausende bei Gedenkfeiern für Opfer in Orlando

Orlando - Gut eine Woche nach dem Blutbad in einem Schwulen-Nachtclub in Orlando sind Zehntausende Menschen in der US-Stadt zusammengekommen, um der Opfer zu gedenken.

Mit Kerzen, Regenbogen-Fahnen, Blumen und riesigen Bannern versammelten sie sich am Sonntag kurz vor Sonnenuntergang im Lake Eola Park im Herzen Orlandos.

Eröffnet wurde der Abend des Gedenkens mit einem Gottesdienst in der Cathedral Church of St. Luke. Der Orlando Gay Chorus - Orlandos Schwulenchor - sang vor Hunderten Gläubigen, und die Namen der 49 unschuldigen Todesopfer wurden verlesen - begleitet jeweils von einem Glockenschlag. „Hass ist leicht, Liebe erfordert Mut“, predigte ein Geistlicher.

In der Nacht zum 12. Juni hatte der 29-jährige Omar Mateen im Club „Pulse“ das Feuer eröffnet und dabei auch mehr als 50 Menschen teils schwer verletzt. Ermittlungsergebnisse weisen darauf hin, dass der schließlich von der Polizei getötete Schütze von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) inspiriert war.

dpa

Orlando: Zehntausende gedenken der Opfer des Attentats

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkoreas Außenminister wirft Trump "Hundegekläff" vor
Seoul/New York (dpa) - Der nordkoreanische Außenminister Ri Yong Ho hat die martialische Drohung von US-Präsident Donald Trump, das kommunistische Land total zerstören …
Nordkoreas Außenminister wirft Trump "Hundegekläff" vor
Die CSU vor der Wahl: Unruhe in Seehofers Reich
Mit wachsender Sorge blickt die CSU auf den Wahlabend. Die Union gerät in den Umfragen ins Rutschen, Wahlkämpfer geben besorgte Rückmeldungen. In Kürze könnte sich da …
Die CSU vor der Wahl: Unruhe in Seehofers Reich
Gabriel in "allergrößter Sorge" um Atomabkommen mit dem Iran
Das Atomabkommen mit dem Iran dominiert den zweiten Tag der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Der Pakt gilt als historisch. Außenminister Gabriel befürchtet den …
Gabriel in "allergrößter Sorge" um Atomabkommen mit dem Iran
Viele Muslime haben starke Bindung an ihr EU-Heimatland
Integration ist ein heißes Eisen. Die EU hat Einstellungen und Erfahrungen der zugewanderten Muslime in Europa untersuchen lassen. In Sachen Offenheit für Fremde ist für …
Viele Muslime haben starke Bindung an ihr EU-Heimatland

Kommentare