+
Marttin Schulz und Jean-Claude Juncker treten in einem TV-Duell gegeneinander an.

Schulz vs. Juncker

ZDF zeigt TV-Duell zur Europawahl

Berlin - Während Heidi Klum auf ProSieben beim Finale von „Germany's next Topmodel“ ihre Siegerin kürt, ist im ZDF parallel das erste TV-Duell zur Europawahl zu sehen. Martin Schulz und Jean-Claude Juncker treten gegeneinander an.

Das ZDF und der österreichische ORF übertragen gemeinsam „Das TV-Duell zur Europawahl“ mit Jean-Claude Juncker (EVP) und Martin Schulz (SPD), die sich den Fragen von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und ORF-Moderatorin Ingrid Thurnher stellen. Die Zuschauer können sich unter TV-Duell im ZDF, auf Facebook und auf Twitter unter dem Hashtag #tvDuell beteiligen, teilte ein ZDF-Sprecher am Mittwoch mit.

Um 22.15 Uhr diskutiert Maybrit Illner zum Thema „Putin-Versteher oder Amerika-Freund - muss Deutschland sich entscheiden?“. „Europa auf dem "rechten" Weg?“ heißt der Film um 23.15 Uhr. Europaanhänger und -kritiker diskutieren um 23.45 Uhr im interaktiven Talk „log in“.

ZDF-Chefredakteur Frey kündigte in einem Interview mit seinem Sender eine Europaberichterstattung an, „die bei dieser Wahl so umfangreich sein wird wie nie“. Kritiker werfen ARD und ZDF vor, ihre Europawahl-Debatten teilweise in die Spartenkanäle zu verlagern, wie zum Beispiel die Runde mit den fünf Spitzenkandidaten am 15. Mai auf Phoenix.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD will am Freitag über Sondierungen mit Union entscheiden
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Heute Abend will die SPD eine Entscheidung treffen. Alle News im Ticker.
SPD will am Freitag über Sondierungen mit Union entscheiden
Bundestag hebt Immunität von zwei AfD-Abgeordneten auf
Das Urteil gegen den AfD-Bundestagsabgeordneten Münzenmaier ist noch nicht rechtskräftig - er hat dagegen Berufung eingelegt. Das Parlament stellte die Weichen dafür, …
Bundestag hebt Immunität von zwei AfD-Abgeordneten auf
Nach Gesprächen: Union will schnelle Sondierungen, SPD erst beraten
Nach den ersten Gesprächen zwischen Union und SPD über die Fortführung der Großen Koalition gegen sich beide Seiten einträchtig. Eine Partei tritt aber erstmal auf die …
Nach Gesprächen: Union will schnelle Sondierungen, SPD erst beraten
„Hirn abschalten“: Opposition reibt sich an Söder
Leidenschaftliche Aussprache zum Nachtragshaushalt, in der die CSU mehr Tempo bei Mobilfunk-Ausbau verspricht. Auch die Missstände in Sachen Sozialwohnungen kommen in …
„Hirn abschalten“: Opposition reibt sich an Söder

Kommentare