+
Bayerns ehemaliger Vize-Ministerpräsident Martin Zeil (FDP) rechnet ungewöhnlich scharf mit der Energiepolitik seines früheren Regierungspartners Horst Seehofer ab.

"Zickzack-Kurs"

Zeil greift Seehofer im Energie-Streit scharf an

München - Bayerns ehemaliger Vize-Ministerpräsident Martin Zeil (FDP) rechnet ungewöhnlich scharf mit der Energiepolitik seines früheren Regierungspartners Horst Seehofer ab.

Zeil wirft der Staatsregierung vor, aus Populismus Bayerns Zukunft zu gefährden. „Auch auf Landesebene herrscht ein aberwitziger Zickzack-Kurs, auf nichts mehr scheint Verlass zu sein“, sagte Zeil dem Münchner Merkur (Samstagsausgabe).

Zeil klagte, die Ausstiegsbeschlüsse vom Juli 2011 auf Bundesebene seien „von politischer Panik und Taktik bestimmt“ gewesen. Die Fixierung auf ein willkürliches Ausstiegsdatum für die Kernenergie ohne Finanzierungskonzept sei der wahre Grund für die heutige Misere. Noch immer sei das Konzept der Großen Koalition zur EEG-Reform halbherzig. "Wer die Stromtrassen, den maßvollen Ausbau der Windenergie und der Wasserkraft torpediert, wie die CSU derzeit aus rein populistischen Gründen, bei der Windkraft sogar mit der Bundes-SPD als Hilfsmotor, der versündigt sich an der Zukunft unseres Landes und seiner Menschen.“

Die CSU-Staatsregierung agiere „aktionistisch, planlos und in durchsichtiger Weise wahltaktisch“, sagte Zeil. Seehofers „Koalition mit dem Bürger“ sei nur ein Vorwand, um den unbequemen Folgen der Energiewende auszuweichen. Zeil spricht sich nicht explizit für längere Laufzeiten der Atomkraftwerke aus, sagte aber: „Deutschland steht mit seiner Art des Ausstiegs weltweit allein und isoliert da.“

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spielt Trump Merkel im Wahlkampf in die Hände?
Über diesen einen Satz von Kanzlerin Merkel im Bierzelt in Trudering spricht die Welt. Auch in den USA wurde er kommentiert – dabei war der Termin ursprünglich „nur“ ein …
Spielt Trump Merkel im Wahlkampf in die Hände?
Bundeswehr testet spezielle Mode für schwangere Soldatinnen
Nach und nach setzt die Bundeswehr das neue Bekleidungskonzept von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen durch. Der neueste Vorstoß ist nun der Test von …
Bundeswehr testet spezielle Mode für schwangere Soldatinnen
Neuer Anschlag mit Autobombe in Bagdad: Mindestens 15 Tote
Bagdad (dpa) - Bei einem zweiten Autobombenanschlag innerhalb weniger Stunden sind in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Mehr …
Neuer Anschlag mit Autobombe in Bagdad: Mindestens 15 Tote
USA schicken Langstreckenbomber zu Übungen nach Südkorea
Die USA demonstrieren nach dem jüngsten Raketentest durch Nordkorea militärische Stärke. Sie lassen Langstreckenbomber über Südkorea fliegen. Nordkorea reagiert wie …
USA schicken Langstreckenbomber zu Übungen nach Südkorea

Kommentare