+
2006 ist in diesem Kiosk Mehmet Kubasik vermordet worden.

Vor Kiosk in Dortmund

Zeugin sah verdächtige Männer vor NSU-Mord

München - Im NSU-Prozess hat eine Zeugin geschildert, sie habe 2006 kurz vor dem Mord an dem türkischstämmigen Kioskbesitzer Mehmet Kubasik unweit des Tatorts zwei Männer beobachtet.

„Eine fuhr auf dem Fahrrad, einer ging daneben“, berichtete die Hotelangestellte am Dienstag vor dem Oberlandesgericht München. Sie sei etwa 100 Meter von dem Kiosk Kubasiks entfernt gewesen, als sie den dunkelblonden Männern begegnet sei. „Der auf dem Fahrrad hat mich ganz böse angeschaut. Das war mir unangenehm.“

Sie habe in dem Kiosk eigentlich Zigaretten kaufen wollen. „Aber dann habe ich die zwei Männer gesehen und habe es sein lassen.“ Sie habe die Straßenseite gewechselt. „Ich wollte denen nicht nochmal begegnen.“ Am Abend habe sie von ihrer Mutter erfahren, dass der Kioskbesitzer ermordet worden sei. „Das erste, was ich gesagt habe: Ich weiß, wer das war.“

Bei den folgenden Vernehmungen seien ihr etwa 2000 Bilder vorgelegt worden, jedoch habe sie niemanden erkannt, berichtete die Zeugin. Sie habe damals schon gesagt, die beiden hätten „wie Junkies oder Nazis“ ausgesehen. Laut Anklage erschossen die Neonazi-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos Kubasik am Mittag des 4. April 2006.

dpa

Kaltblütig ermordet - Die Opfer der Terrorzelle NSU

Kaltblütig ermordet - Die Opfer der Terrorzelle NSU

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Proteste gegen Show der Stärke von Europas Rechtspopulisten
Koblenz - Es ist eine Inszenierung der Stärke: In Koblenz setzen die bekanntesten Rechtspopulisten den Auftakt für das europäische Wahljahr. Aber auch ihre Gegner sind …
Proteste gegen Show der Stärke von Europas Rechtspopulisten
Soziologe: Darum haben Trump und die AfD so viel Erfolg
München/Erfurt - Warum entlädt sich die Wut vieler Bürger im Internet? Soziologe Hartmut Rosa erklärt im Interview, warum wir Trump und AfD viel ernster nehmen müssen …
Soziologe: Darum haben Trump und die AfD so viel Erfolg
Bericht: London verschwieg gescheiterten Atomwaffentest
London (dpa) - Die britische Regierung hat einem Zeitungsbericht zufolge das Scheitern eines Atomraketentests im vergangenen Juni bewusst verschwiegen. Sie habe …
Bericht: London verschwieg gescheiterten Atomwaffentest
Noch mehr Macht für Erdogan? Jetzt entscheidet das Volk
Ankara - Das türkische Parlament stimmt für den Machtzuwachs von Staatschef Recep Tayyip Erdogan. Die Opposition spricht von einer „Katastrophe“. Das letzte Wort hat das …
Noch mehr Macht für Erdogan? Jetzt entscheidet das Volk

Kommentare