+
SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher.

Vor der ersten Landtagssitzung

Zoff um CSU-Vizepräsidenten

München - Im Landtag gibt es gleich vor der ersten Sitzung der neuen Wahlperiode Streit: SPD und Grüne fordern, dass die CSU auf einen Vizepräsidentenposten verzichtet.

„Wir werden einen Geschäftsordnungsantrag einbringen, dass die Vizepräsidenten nur von der Opposition gestellt werden“, sagte SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher am Montag auf Anfrage. Die Grünen werden sich dem Antrag anschließen, wie ein Fraktionssprecher sagte.

Der Grund: Die CSU wird bereits Landtagspräsidentin Barbara Stamm stellen - auf einen zusätzlichen Vizeposten könnte die CSU deswegen aus Sicht von SPD und Grünen gut verzichten. Das Landtagspräsidium sollte bei der konstituierenden Sitzung am Montagnachmittag gewählt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: SPD stellt Wahlprogramm - und wo war Schulz?
Eigentlich müsste Herausforderer Martin Schulz (SPD) die Kanzlerin mit einem Feuerwerk an Ideen vor sich hertreiben. Stattdessen taucht er ab und setzt auf einen fernen …
Kommentar: SPD stellt Wahlprogramm - und wo war Schulz?
Trump in Israel: Wir werden einen Nahost-Deal hinbekommen
US-Präsident Donald Trump gibt sich nach seinem Aufenthalt in Saudi-Arabien und dem ersten Besuchstag in Israel fest von sehr guten Bedingungen für einen Frieden in …
Trump in Israel: Wir werden einen Nahost-Deal hinbekommen
SPD-Programm bleibt unkonkret: Ein bisschen Steuern, ein bisschen Rente
Sicherheit, Familienpolitik, Steuern: Die SPD hat Eckpunkte ihres Wahlprogramms vorgestellt. Damit will Parteichef Martin Schulz wieder in die Offensive kommen. Selbst …
SPD-Programm bleibt unkonkret: Ein bisschen Steuern, ein bisschen Rente
Union will Steuern senken und mehr investieren
Viel Zeit bleibt nicht: Anfang Juli will die Union ein gemeinsames Wahlprogramm vorlegen. Inhaltlich sind CDU und CSU in vielen Punkten schon auf einer Wellenlänge. Aber …
Union will Steuern senken und mehr investieren

Kommentare