+
Horst Seehofer mit seinem Dienstwagen.

Klimaschädlichste Karosserie Deutschlands

Zoff im Landtag: CSU-Dienstwagen größte Spritschleudern

München - "Die CSU-Regierung fährt die größten Spritschlucker", wirft die Opposition der Regierung vor. Die Grünen forderten im Landtag deswegen eine Selbstverpflichtung für umweltfreundlichere Dienstwagen.

Der Spritverbrauch von Politikerautos hat zu einer hitzigen Debatte im Landtag geführt. „Die CSU-Regierung fährt die größten Spritschlucker“, kritisierte der Grünen-Abgeordnete Markus Ganserer am Dienstag.

Die Grünen fordern von der Regierung eine Selbstverpflichtung, den CO2-Ausstoß bei der Neubeschaffung von Dienstwagen bis 2020 auf 95 Gramm je Kilometer zu reduzieren und den Anteil der Elektrofahrzeuge an der Fahrzeugflotte auf zehn Prozent auszubauen.

Derzeit stoßen die Autos der Minister im Freistaat - meist Oberklasselimousinen von Audi und BMW - nach einer Untersuchung der Deutschen Umwelthilfe im Schnitt 176 Gramm je Kilometer aus. In keinem anderen Bundesland liegt der CO2-Ausstoß so hoch.

Die CSU wies die Forderung nach festen CO2-Grenzen zurück. Nach den Haushaltsrichtlinien sei die Beschaffung schadstoffarmer Dienstfahrzeuge bereits Pflicht, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Karl Freller. Viele Elektro- und Hybridfahrzeuge seien bei Leistung, Komfort und Sicherheit aber noch nicht mit herkömmlichen Autos vergleichbar.

Gerade Elektroautos hätten aufgrund ihrer geringen Reichweite in einem großen Flächenland wie Bayern Nachteile. Ihre Praxistauglichkeit im Politik-Einsatz müssten diese Fahrzeuge erst noch beweisen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Vor 25 Jahren starben in Mölln erstmals nach 1945 wieder Menschen bei fremdenfeindlichen Anschlägen. Hoffentlich haben alle daraus gelernt, sagt der türkische …
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
Am Donnerstagabend werde hinsichtlich der CSU-Machtübergabe „alles klar“ sein, hatte Horst Seehofer noch am Nachmittag versprochen. Doch dann kam schon wieder alles …
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
Seehofer hat seine Meinung geändert - das sagt Söder
Am Nachmittag hieß es bereits, die Zukunft von Horst Seehofer in der CSU stehe fest. Offenbar kommt es aber anders... Alle Informationen im Ticker.
Seehofer hat seine Meinung geändert - das sagt Söder
Prozess-Nebenkläger: NSU wurde schon früher gegründet
In den Plädoyers im NSU-Prozess zeigen sich immer mehr Differenzen zwischen Anklage und Nebenklage. Ein Opfer-Vertreter bezweifelt, dass Beate Zschäpe und ihre beiden …
Prozess-Nebenkläger: NSU wurde schon früher gegründet

Kommentare