Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, nimmt seine "Doppelmaske" zu Beginn der Pressekonferenz zur aktuellen Coronalage und dem weiteren Vorgehen bei den Impfungen ab.
+
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, Spahn will russischen Impfstoff Sputnik V notfalls im nationalen Alleingang anschaffen 

Kein Warten auf EU

Zulassung von Sputnik V: Jens Spahn kündigt notfalls Alleingang an

  • Marcel Guboff
    vonMarcel Guboff
    schließen

Sputnik V - kommt der russische Corona-Impfstoff in Deutschland? Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sprach sich für eine schnelle Zulassung aus - notfalls ohne EU.

Hamm - Im Kampf gegen das Coronavirus* setzt Deutschland vor allem auf die Impfungen. Das Tempo ist da aber schleppend. Der russische Impfstoff Sputnik V und soll nach Angaben von Gesundheitsminister Jens Spahn* möglichst schnell kommen, schreibt wa.de*.

Jens Spahn könne sich vorstellen, dass Deutschland zügig Verträge wegen Sputnik V abschließe* - notfalls auch im nationalen Alleingang ohne Partner aus der EU, wie der Gesundheitsminister sagte. Auch Karl Lauterbach sprach sich für den russischen Impfstoff aus. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare