+
Gesundheits-Staatssekretär Daniel Bahr.

Zusatzbeitrag: Versicherte sollten Kasse wechseln

Berlin - Gesundheits-Staatssekretär Daniel Bahr (FDP) hat Versicherten zu einem Wechsel der Krankenkasse geraten, wenn ihre bisherige Kasse einen Zusatzbeitrag erhebt.

Er verwies am Donnerstag im rbb-Inforadio darauf, dass von 169 Kassen nur 8 Zusatzbeiträge angekündigt hätten. Bahr sprach sich zudem für Einsparungen im Gesundheitswesen aus. “Wir müssen die Vergütung der Ärzte leistungsgerechter gestalten.“ Auch seien die Preise für neue Medikamente zuletzt zu stark gestiegen.

Lesen Sie dazu:

Zusatzbeiträge: Regierung kritisiert Krankenkassen

Aigner: Zusatzbeitrag ab Februar rechtswidrig

Der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Fraktion im Bundestag, Günter Krings (CDU), sieht nicht, dass sich die Zusatzbeiträge noch über das Bundeskartellamt verhindern lassen. “Ich glaube nicht, dass im konkreten Fall die Anwendung des Kartellrechts zur Korrekturen führen wird“, sagte er der “Berliner Zeitung“ (Donnerstag). Grundlage wäre nach dem Kartellrecht, dass sich Preisabsprachen nachweisen lassen. Angesichts der geringen Zahl der Kassen mit Zusatzbeiträgen könne nicht ernsthaft von einem Kartellrechtsverstoß gesprochen werden. Die Erhebung der Zusatzbeiträge sei zudem integraler Bestandteil der Gesundheitsreform der großen Koalition gewesen.

Der Gesundheitsökonom Jürgen Wasem nahm die Krankenkassen in Schutz. Er sagte am Donnerstag im ZDF-“Morgenmagazin“: “95 Prozent ihrer Ausgaben sind gesetzlich eindeutig vorgeschrieben.“ Die Kassen könnten gar nicht anders, als die gestiegenen Kosten für Ärzte, Krankenhäuser und Arzneimittel durch Zusatzbeiträge auszugleichen. Wolle man daran etwas ändern, brauche man neue gesetzliche Regelungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmoral bei SPD-Chefin Esken? Schuh-Post erzürnt das Netz
Mit bunten Sneakers aus San Franciso löst die neue SPD-Vorsitzende Saskia Esken einen Shitstorm aus. Kritiker werfen ihr klimaschädlichen Konsum vor.
Doppelmoral bei SPD-Chefin Esken? Schuh-Post erzürnt das Netz
Britische Prinzessin düpiert US-Präsidenten Donald Trump - bei Merkel läuft alles anders
Ein königlicher Eklat: Die Queen empfing US-Präsident Donald Trump und Frau Melania. Doch ihre Tochter Anne verweigert dem Paar den Handschlag. 
Britische Prinzessin düpiert US-Präsidenten Donald Trump - bei Merkel läuft alles anders
Auftragsmord in Berlin? Russland droht Deutschland - Röttgen (CDU): „Auffällig ist, wie gut Putin...“
Ein Mann erschießt am helllichten Tag einen anderen Mann - das Opfer kämpfte früher gegen Russland. Jetzt weist die Bundesregierung zwei russische Diplomaten aus.
Auftragsmord in Berlin? Russland droht Deutschland - Röttgen (CDU): „Auffällig ist, wie gut Putin...“
Wissenschaftler schlagen bei Greta-Event Alarm: „Keine Wissenschaft, sondern Wahnsinn“
Während des Weltklimagipfels in Madrid veranstalten Greta Thunberg und Luisa Neubauer ein Event. Dort schlagen Wissenschaftler Alarm.
Wissenschaftler schlagen bei Greta-Event Alarm: „Keine Wissenschaft, sondern Wahnsinn“

Kommentare