+
In der Spitze schalteten sogar 1,3 Millionen Zuschauer das bayerische TV-Duell ein

TV-Duell

730 000 Zuschauer sahen Seehofer gegen Ude

München - Bayernweit haben 730 000 Zuschauer das TV-Duell zwischen Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und SPD-Spitzenkandidat Christian Ude am Mittwochabend verfolgt.

Das entspricht einem Marktanteil von 18,3 Prozent, wie das Bayerische Fernsehen am Donnerstag mitteilte. Bundesweit waren es demnach 970 000 Zuschauer. In der Spitze hätten sogar bis zu 1,3 Millionen Zuschauer eingeschaltet. Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene interessierten sich laut BR sehr für den einzigen direkten Schlagabtausch zwischen den beiden Politikern vor der Landtagswahl: In der Gruppe der 14- bis 29-Jährigen sei ein Marktanteil von 12,0 Prozent erreicht worden - viermal so viel wie vor fünf Jahren.

Seehofer gegen Ude: Bilder vom weiß-blauen TV-Duell

Seehofer gegen Ude: Bilder vom weiß-blauen TV-Duell

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telekom Tochter will in Deutschland 6000 Stellen streichen
Die Telekom-Tochter T-Systems, die sich um Großkunden kümmert, will bis 2021 rund 6000 Arbeitsplätze in Deutschland streichen.
Telekom Tochter will in Deutschland 6000 Stellen streichen
„Blind und töricht“: CSU-Mann Waigel warnt vor Trennung der Unionsparteien
Theo Waigel ist Ehrenvorsitzender der CSU. In seinem Gastbeitrag für den Münchner Merkur warnt er vor einer Trennung der Schwesternparteien CDU und CSU.
„Blind und töricht“: CSU-Mann Waigel warnt vor Trennung der Unionsparteien
CDU-Arbeitnehmerflügel droht CSU mit Bayern-CDU
Angesichts der anhaltenden unionsinternen Streitereien hat der CDU-Arbeitnehmerflügel der CSU mit Gründung einer Bayern-CDU gedroht.
CDU-Arbeitnehmerflügel droht CSU mit Bayern-CDU
Miserables Zeugnis für die große Koalition nach 100 Tagen
Die ersten 100 Tage sind eine Art Schonfrist für eine neue Regierung. Aber auch ein Anlass, um schon mal eine erste Bilanz zu ziehen. Die fällt eindeutig aus.
Miserables Zeugnis für die große Koalition nach 100 Tagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.