+
Silvio Berlusconi versucht seine Prozesse zu unterbrechen.

Werden zwei Berlusconi-Prozesse unterbrochen?

Mailand - Zwei Prozesse gegen den früheren italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi stehen möglicherweise vor einer längeren Verschiebung. Das versuchen seine Anwälte zu erreichen.

Zwei Prozesse gegen den früheren italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi stehen möglicherweise vor einer längeren Verschiebung. Grund ist ein Antrag seiner Anwälte, das Mediaset-Verfahren um Steuerhinterziehung und den „Ruby“-Prozess um angeblichen Sex mit minderjährigen Prostituierten von Mailand nach Brescia zu verlegen. In beiden Prozessen sollte ursprünglich bis Ostern ein Urteil fallen. Politische Termine und eine Augenerkrankung Berlusconis hatten die Verfahren jedoch schon mehrfach unterbrochen.

Das höchste Gericht des Landes will offensichtlich Berlusconis Antrag prüfen, was zum Stopp der Mailänder Verfahren führen würde. Die Justiz in Mailand sei voreingenommen gegenüber ihrem Mandanten und behandele ihn „feindselig“, hatten Berlusconis Anwälte ihren Vorstoß begründet. Der Mediaset-Prozess wurde daraufhin am Samstag mit Verfahrensfragen fortgesetzt, in Abwesenheit des Angeklagten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ultimatum der spanischen Regierung an Katalonien läuft ab
Madrid/Barcelona (dpa) - Im Konflikt mit der nach Unabhängigkeit strebenden Region Katalonien läuft heute ein Ultimatum der spanischen Zentralregierung ab.
Ultimatum der spanischen Regierung an Katalonien läuft ab
Umweltministerin Hendricks informiert über Weltklimagipfel
Berlin/Bonn (dpa) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) informiert heute in Berlin über die bevorstehende Weltklimakonferenz in Bonn. Zu der Konferenz vom 6. …
Umweltministerin Hendricks informiert über Weltklimagipfel
CDU, CSU und FDP sehen erstes Jamaika-Treffen positiv
Freundliche Worte, guter Wille und Hinweise auf erwartete Schwierigkeiten bei den Jamaika-Verhandlungen: Nach einem ersten Abtasten haben sich Union, FDP und Grüne am …
CDU, CSU und FDP sehen erstes Jamaika-Treffen positiv
Jamaika-Gruß vom Balkon: So lief das erste Beschnuppern
Das erste Abtasten und ein Gruß vom Balkon: Bei zwei getrennten Treffen sondiert die Union mit FDP und Grünen. Die Bilanz nach dem Schnuppertag ist verhalten positiv, …
Jamaika-Gruß vom Balkon: So lief das erste Beschnuppern

Kommentare