+
Pflegehausbewohnerin und Pflegehelferin in einem Seniorenzentrum. Foto: Angelika Warmuth

Zwei Drittel pflegender Angehöriger sind noch berufstätig

Berlin (dpa) - Die Mehrheit der pflegenden Angehörigen ist nach einem Zeitungsbericht zusätzlich noch berufstätig. Rund 30 Prozent der privaten Hauptpflegepersonen arbeiten in Vollzeit, rund 33 Prozent in Teilzeit oder auf Stundenbasis, ergab eine aktuelle Umfrage für den AOK-Pflegereport.

Über den Report, der am Montag in Berlin vorgestellt wird, berichteten vorab die Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Für den Pflege-Report wurden demnach 1000 pflegende Angehörige befragt. Von denen, die in Teilzeit arbeiten, hatte dem Bericht zufolge jeder Zweite aufgrund der Pflege seine Arbeitszeit reduziert. Von den nicht arbeitenden, aber früher erwerbstätigen Pflegepersonen hatten fast 70 Prozent ihre Berufstätigkeit für die Pflege aufgegeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maas: Kein Koalitionsvertrag mit der SPD ohne Ehe für alle
Noch ist völlig offen, wer beim Koalitionspoker nach der Bundestagswahl im Herbst die besten Karten haben wird. Für die SPD legt Justizmimister Maas aber schon einmal …
Maas: Kein Koalitionsvertrag mit der SPD ohne Ehe für alle
Ursula von der Leyen wehrt sich gegen SPD-Kritik
SPD-Fraktionsschef Oppermann hatte Ursula von der Leyen die "schlechteste Verteidigungsministerin" seit 1990 genannt. Nun schlägt die CDU-Politikerin zurück.
Ursula von der Leyen wehrt sich gegen SPD-Kritik
Kretschmanns Leiden: Abrechnung mit seinen Grünen
Winfried Kretschmanns Kritik an seiner Partei unterstreicht die Konflikte der Grünen vor der Bundestagswahl. Doch woran krankt es in der Partei wirklich? Ein Kommentar …
Kretschmanns Leiden: Abrechnung mit seinen Grünen
Gespräch mit Comey: Trumps gefährlicher Bluff
Nun ist es raus: Donald Trump hat das Vier-Augen-Gespräch mit dem damaligen FBI-Chef James Comey nicht aufzeichnen lassen. Der wochenlange Bluff des Präsidenten könnte …
Gespräch mit Comey: Trumps gefährlicher Bluff

Kommentare