Kreuzbandriss-Schock: Niklas Süle meldet sich zu Wort - OP beim Sané-Doc

Kreuzbandriss-Schock: Niklas Süle meldet sich zu Wort - OP beim Sané-Doc
+
Emmanuel Macrons Posten ist durch die Misstrauensanträge offenbar nicht gefährdet.

Opposition will Zeichen setzen

Zwei Misstrauensanträge in Frankreich gegen Macrons Regierung

Wegen der Prügelattacke des Ex-Sicherheitsmitarbeiters von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron muss sich die Regierung in Paris am Dienstag gleich zwei Misstrauensanträgen stellen.

Paris - Rechte und linke Opposition lassen in der Nationalversammlung separat über jeweils einen Misstrauensantrag abstimmen. Aussichten auf Erfolg hat keiner der beiden Anträge - die Oppositionsparteien verfügen im Parlament auch zusammen nicht über genügend Stimmen für die nötige Mehrheit.

Die Opposition kommt zusammen auf 166 Abgeordnete. Selbst wenn auch die rechtspopulistische Nationale Sammlungsbewegung (RN) von Marine Le Pen - wie angekündigt - für die beiden Anträge stimmt, reicht das nicht für die erforderliche Mehrheit von 289 Stimmen. Dennoch bestand die Opposition auf dem Misstrauensvotum, um vor den Sommerferien ein Zeichen zu setzen. Denn die Affäre um Macrons Ex-Sicherheitsmitarbeiter Alexandre Benalla erregt in Frankreich seit Tagen die Gemüter: Der junge Mann soll bei einer Demonstration am 1. Mai Demonstranten geschlagen haben - mit Polizeihelm ausgerüstet, obwohl er gar kein Polizist ist.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne legen bei bei Schweizer Parlamentswahl zu
Vor der Parlamentswahl in der Schweiz sagten Umfragen eine grüne Welle voraus. Erste Ergebnisse bestätigen das. Federn lassen müssen die Rechtspopulisten der SVP.
Grüne legen bei bei Schweizer Parlamentswahl zu
Brexit: Entscheidung vertagt! EU wartet mit Entscheidung über Ausstieg ab
Großbritannien und die EU haben einen Brexit-Deal ausgehandelt. Doch die Entscheidung wurde wieder vertagt. Nun bittet Premierminister Boris Johnson um einen weiteren …
Brexit: Entscheidung vertagt! EU wartet mit Entscheidung über Ausstieg ab
„Invasion in Thüringen“: Lindner-Versprecher im Bundestag bringt auch Merkel zum Schmunzeln
Als Oppositioneller ist es die Aufgabe von Christian Lindner, der Bundesregierung ihre Mängel aufzuzeigen. Blöd nur, wenn der FDP-Chef dabei Schmunzler bei Kanzlerin …
„Invasion in Thüringen“: Lindner-Versprecher im Bundestag bringt auch Merkel zum Schmunzeln
Protest gegen Pegida in Dresden zum fünfjährigen Bestehen
Dresden (dpa) - Unter dem Motto "Herz statt Hetze" sind am Sonntag in Dresden Menschen aus ganz Sachsen gegen die islam- und ausländerfeindliche Pegida-Bewegung auf die …
Protest gegen Pegida in Dresden zum fünfjährigen Bestehen

Kommentare