Metallkugeln in Fenster geworfen - während des Gebets

Zwei Moscheen in Birmingham attackiert

Nach dem jüngsten mutmaßlichen Terroranschlag in Großbritannien sind zwei Moscheen in Birmingham beschädigt worden.

Birmingham - Unbekannte katapultierten am Mittwochabend Metallkugeln in die Fenster, als die Gläubigen in den Gebäuden beteten. Verletzte soll es nicht gegeben haben. Bewaffnete Polizisten sicherten am Donnerstag die Moscheen.

Ein Brite aus Birmingham, der vor etwa fünf Jahren aus dem muslimisch geprägten Sudan kam, war am Dienstag vor dem Londoner Parlament in eine Gruppe von Fahrradfahrern und Fußgängern gerast. Drei Menschen wurden verletzt. Terrorspezialisten übernahmen die Ermittlungen. Der 29-Jährige war dem Inlandsgeheimdienst zuvor nicht bekannt.

Lesen Sie auch: Türkei-Krise spitzt sich zu: Türkischer Finanzminister telefoniert mit Scholz

Muslime hatten am Dienstag in Birmingham vor Islamfeindlichkeit gewarnt. Vor allem Angriffe auf muslimische Frauen hätten zugenommen, da sie aufgrund ihrer Kleidung leicht zu erkennen seien. Großbritannien ist seit März 2017 von mehreren Terrorattacken getroffen worden. Die Täter waren meist Muslime.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP / DANIEL LEAL-OLIVAS

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zoff um Tempolimit-Vorschlag: Stegner attackiert Scheuer - FDP-Mann rügt „grünen Kulturkampf“
Eine Regierungskommission erarbeitet Klimaschutz-Maßnahmen für Deutschland. Verkehrsminister Andreas Scheuer ist mit den Ergebnissen unzufrieden - andere betonen den …
Zoff um Tempolimit-Vorschlag: Stegner attackiert Scheuer - FDP-Mann rügt „grünen Kulturkampf“
Eigener Weg zwischen London und Dublin? „Mir ist das ein bisschen schleierhaft“
Die Abstimmung über den Brexit-Deal endete mit „No“. Am Montag möchte Theresa May im Parlament einen neuen Anlauf nehmen. Eine wichtige Rolle spielt auch die britische …
Eigener Weg zwischen London und Dublin? „Mir ist das ein bisschen schleierhaft“
Kältewelle auch in den USA - Trump wünscht sich „etwas von diesem altmodischen Klimawandel“
Donald Trump will einen Kompromiss im Haushaltsstreit eingehen. An der Grenzmauer will er aber festhalten. Die Demokraten lehnen den Vorschlag ab. Der News-Ticker.
Kältewelle auch in den USA - Trump wünscht sich „etwas von diesem altmodischen Klimawandel“
Geld aus der Schweiz auch an AfD-Landtagskandidaten
Nicht nur für Spendengeld an den Kreisverband von AfD-Fraktionschefin Weidel interessieren sich die Behörden - sondern auch für Zuwendungen für einen anderen …
Geld aus der Schweiz auch an AfD-Landtagskandidaten

Kommentare