+

Bei UN-Friedenseinsatz

Zwei Tote nach Absturz von Helikopter in Mali

Den Haag - Beim Absturz eines niederländischen Kampfhubschraubers in Mali sind beide Piloten ums Leben gekommen. Die UN-Blauhelmsoldaten verunglückten nahe der Stadt Gao.

Der Apache-Hubschrauber sei vermutlich durch ein Unglück abgestürzt, teilte der Oberkommandant der Armee, General Tom Middendorp, am Dienstagabend in Den Haag mit. Der Vorfall werde noch untersucht.

Der 30-jährige Pilot war den Angaben zufolge sofort tot, sein 26-jähriger Copilot starb später in einem französischen Lazarett. Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte reagierte tief berührt und sprach den Angehörigen sein Beileid aus. Die niederländischen Soldaten leisteten „schwierige und gefährliche Arbeit“, sagte der Premier.

Das Unglück geschah nach Angaben des Generals bei einer Übung der Militäreinheit etwa 50 Kilometer von der Stadt Gao entfernt im Norden von Mali. Die niederländische Armee beteiligt sich seit April 2014 mit 450 Soldaten und sieben Helikoptern am Friedenseinsatz der Vereinten Nationen in dem afrikanischen Land.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Proteste gegen Weltwirtschaftsforum - und Trump
Derzeit findet das Weltwirtschaftsforum in Davos statt. In Zürich protestierten nun etwa 100 Menschen gegen das WEF und gegen US-Präsident Trump.
Heftige Proteste gegen Weltwirtschaftsforum - und Trump
Macron telefoniert mit Erdogan: Darum ging es
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat seinen türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan angerufen und seine Besorgnis ausgedrückt.
Macron telefoniert mit Erdogan: Darum ging es
Familiennachzug von Flüchtlingen: CSU-Mann Herrmann bleibt hart
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik. Nun sollen die GroKo-Verhandlungen zeitnah beginnen. Alle News im Ticker.
Familiennachzug von Flüchtlingen: CSU-Mann Herrmann bleibt hart
Abschiebeflug nach Kabul mit 17 Asylbewerbern gestartet
Weiterhin werden abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Afghanistan abgeschoben. Ein neuer Abschiebeflug ist gestartet - mit erheblich weniger Afghanen an Bord als …
Abschiebeflug nach Kabul mit 17 Asylbewerbern gestartet

Kommentare