+
68 Prozent der in Griechenland festsitzenden Flüchtlinge wollen nach Deutschland. Foto: Kostas Tsironis

Zwei von drei Migranten in Griechenland wollen nach Deutschland

Athen (dpa) - Die meisten der in Griechenland festsitzenden Migranten und Flüchtlinge (68 Prozent) wollen nach Deutschland. 72 Prozent seien jünger als 35, ergab eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Kapa Research für den Verband der griechischen Regionalverwaltungen durchgeführt hat.

Gut 61 Prozent der Befragten hat nach der Erhebung eine eher geringe Schulbildung von maximal neun Jahren. 83 Prozent sind danach sunnitische Muslime. 74 Prozent gaben an, sie stammten aus Syrien. 70 Prozent sind geflohen, weil sie Angst um ihr Leben und das ihrer Familie hatten, wie es hieß.

Als sekundäre Gründe für ihre Flucht gaben die Befragten an, in ihrer Heimat würden die Menschenrechte verletzt, die wichtigsten Lebensmittel seien knapp, die Infrastruktur sei zerstört. Andere wollten nicht zum Militär. In Griechenland harren wegen der Schließung der Balkanroute für Flüchtlinge mehr als 50 000 Menschen aus.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Präsidentenwahl in Kenia: Opposition legt Einspruch ein
Kenias Opposition will das Wahlergebnis von vor rund einer Woche nicht anerkennen. Die Computer seien manipuliert worden, lautet einer der Vorwürfe. 
Nach Präsidentenwahl in Kenia: Opposition legt Einspruch ein
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Nach dem Terroranschlag von Barcelona marschierten Mitglieder der Identitären Bewegung in der Stadt auf. Passanten stellten sich den Rechten entgegen.
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Sein Anschlag tötete 14 Menschen und wollte offenbar noch viel mehr treffen - über den Attentäter von Barcelona gibt es mittlerweile nähere Erkenntnisse.   
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler zum Boykott bei der Bundestagswahl aufgerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel übt an der Einmischung …
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“

Kommentare