Hammer: Tuchel bald Trainer in England?

Hammer: Tuchel bald Trainer in England?
+
Rauchwolke über Aleppo in Syrien. In Kasachstan wird nun erneut über eine Friedenslösung für das Land verhandelt. Foto: Hassan Ammar

Vor Friedensgesprächen

Zweite Runde der Syrien-Gespräche in Kasachstan

Zum zweiten Mal ist Kasachstan Gastgeber für Gespräche über den syrischen Bürgerkrieg. Für Vertreter von Regierung und Opposition aus Syrien ist es neutraler Boden.

Astana/Moskau - Bei den Syriengesprächen in der kasachischen Hauptstadt Astana haben die beteiligten Seiten am Donnerstag über eine Festigung der seit Ende Dezember geltenden Waffenruhe beraten. Es gehe darum, wie die drei Garantiemächte Russland, Türkei und Iran gemeinsam die Einhaltung der Waffenruhe überwachen könnten, sagten Diplomaten der Agentur Interfax.

Nach Vorgesprächen sei für den Nachmittag eine Plenarrunde geplant, kündigte ein Vertreter des kasachischen Außenministeriums an. Die letzten erwarteten Teilnehmer aus den Reihen der syrischen Opposition waren erst in der Nacht in Astana eingetroffen. Deshalb hatte sich die Konferenz um einen Tag verschoben.

Das Treffen in Astana soll gleichzeitig die kommende Woche geplanten Friedensgespräche unter Führung der UN in Genf vorbereiten. Sie sollten am 23. Februar beginnen, bestätigte der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura bei einem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow in Moskau. Für Russland sei wichtig, dass die bewaffnete Opposition in Genf vertreten sei, sagte Lawrow nach Agenturberichten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea-Fotos zeigen immer ein bestimmtes Detail - es ist überlebenswichtig
Fast alle übersehen auf den Fotos, die den nordkoreanischen Diktator mit seiner Gefolgschaft zeigen, ein bestimmtes Detail. Es ist immer gleich – und überlebenswichtig. 
Nordkorea-Fotos zeigen immer ein bestimmtes Detail - es ist überlebenswichtig
Interview mit Wohlfahrtsverbands-Leiter: „Wir brauchen eine 180-Grad-Kehrtwende“
Das Wirtschaftsministerium schlägt Alarm, weil die Löhne immer weiter auseinanderdriften - das deckt sich mit den Erfahrungen von Dr. Ulrich Schneider, dem Leiter des …
Interview mit Wohlfahrtsverbands-Leiter: „Wir brauchen eine 180-Grad-Kehrtwende“
Fast die Hälfte der Wähler ist noch unentschlossen
Berlin (dpa) - Einen Monat vor der Bundestagswahl weiß nach einer Umfrage fast die Hälfte der Wähler noch nicht, für wen sie am 24. September stimmen will.
Fast die Hälfte der Wähler ist noch unentschlossen
Kommentar: Mehr Videoüberwachung in Bayern - Vorfahrt für Sicherheit
Mit einem massiven Ausbau der Videoüberwachung in allen Bereichen des öffentlichen Lebens in ganz Bayern will die Staatsregierung die Sicherheit im Freistaat weiter …
Kommentar: Mehr Videoüberwachung in Bayern - Vorfahrt für Sicherheit

Kommentare