Özil bricht Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 

Özil bricht Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 
+
Eine Selbstmordattentäterin hat sich vor diesem Geschäft in die Luft gesprengt und mindestens 13 Menschen verletzt.

Attentat in Bursa

Zwölf Festnahmen nach Selbstmordanschlag in Westtürkei

Istanbul - Einen Tag nachdem eine Selbstmordattentäterin 13 Menschen in der türkischen Stadt Bursa verletzt hat, greift die Polizei hart durch und verhaftet zahlreiche Verdächtige.

Nach dem Terroranschlag in der westtürkischen Metropole Bursa hat die Polizei zwölf Verdächtige festgenommen. Der Polizeieinsatz sei in Bursa, Istanbul, dem zentraltürkischen Afyonkarahisar und dem südtürkischen Sanliurfa erfolgt, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag.

Am Mittwoch hatte sich eine 25-jährige Selbstmordattentäterin in der Nähe der historischen Großen Moschee in Bursa in die Luft gesprengt und mindestens acht Menschen verletzt. Nach Angaben der Regierung wird der Hintergrund des Anschlags noch ermittelt. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Syrische Weißhelme über Israel gerettet
Die syrische Hilfsorganisation Weißhelme hat im Bürgerkrieg mehr als 100.000 Menschen gerettet. Jetzt waren ihre Mitarbeiter selbst auf Hilfe angewiesen. Nach ihrer …
Syrische Weißhelme über Israel gerettet
Israel rettet 800 syrische Weißhelme und ihre Familien - Deutschland nimmt 50 auf
Die israelische Armee hat 800 syrische Weißhelme und deren Angehörige aus dem Süden Syriens in Sicherheit gebracht.  Nach ihrer dramatischen Evakuierung will auch …
Israel rettet 800 syrische Weißhelme und ihre Familien - Deutschland nimmt 50 auf
Union setzt Asylstreit mit weniger Wut fort
Die CSU geht aus dem jüngsten Streit um die Asylpolitik leicht gerupft hervor. Deshalb demonstriert sie jetzt Geschlossenheit. Doch die Meinungsverschiedenheiten in der …
Union setzt Asylstreit mit weniger Wut fort
Unterwegs zu Trump: So will die EU den Handelskrieg noch abwenden
Beim Krisentreffen mit US-Präsident Donald Trump in der kommenden Woche will die EU-Kommission auf die Vermeidung einer weiteren Eskalation des Handelskonflikts mit …
Unterwegs zu Trump: So will die EU den Handelskrieg noch abwenden

Kommentare